15.03.2007 07:05 |

18 Meter abgestürzt

Betrunkener übersteht Fenstersturz unverletzt

Ein betrunkener Slowake hat einen Sturz aus rund 18 Metern Höhe fast unverletzt überlebt. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur TASR war der 31-jährige Mann in der Nacht zum Mittwoch aus noch ungeklärter Ursache aus einem Hochhausfenster in der Regionalhauptstadt Poprad (Hohe Tatra) gefallen. Nachbarn hatten den Sturz gehört und die Rettungskräfte alarmiert.

Als diese eintrafen, stand der 31-Jährige aber bereits wieder auf eigenen, aber wackeligen Beinen. Er hatte nur leichte Prellungen erlitten, wirkte aber vom Sturz leicht verwirrt und stand nach Angaben der Rettungsleute "unter riechbar starkem Alkoholeinfluss".

Sein Leben verdankt der Mann vermutlich einem neben dem Haus stehenden Nadelbaum, den er streifte, wodurch sein Fall gebremst wurde.

Symbolbild