Di, 23. April 2019
15.12.2017 14:43

Grasser belastet

Die Hochegger-Beichte im Wortlaut

Der Verteidiger von Ex-Lobbyist Peter Hochegger, Leonhard Kregcjk, hat am Freitagnachmittag am vierten Tag der Hauptverhandlung folgende Erklärung vorgelesen - der Knüller des Grasser-Prozesses im Wortlaut.

"Mein Mandant hat bereits viel, aber noch nicht alles gesagt. Das wird er in der Hauptverhandlung nachholen.

Mein Mandant wird sich in der Hauptverhandlung teilschuldig bekennen. Mein Mandant weiß, dass Ingenieur Meischberger beim Buwog-Deal Gelder an Magister Grasser und Kommerzialrat Plech weitergeleitet hat. Die Buwog-Veräußerung ist damit alles andere als 'supersauber' abgelaufen.

Eine Beteiligung an einem gemeinsamen Tatplan hat es dennoch nicht gegeben. Warum nicht? Weil mein Mandant erst durch eine Indiskretion in der zweiten Jahreshälfte 2005 davon erfahren hat, was mit den Geldern, die er an die Omega überweisen werde, in weiterer Folge geschieht. Nämlich dass es zu gleichen Teilen auf die Konten von Mag. Grasser, Ing. Meischberger und Kommerzialrat Plech aufgeteilt werden soll.

Mein Mandant wusste also, dass von den annähernd 7,2 Millionen Euro, die er von Dezember 2005 bis November 2007 an die Omega überwiesen hat, 2,4 Millionen Euro an Mag. Grasser, 2,4 Millionen Euro an Ing. Meischberger und 2,4 Millionen Euro an Kommerzialrat Plech weiterüberwiesen werden.

Und dennoch hat er die Überweisung vorgenommen, aus eigener Profitgier. Denn zwei Millionen waren sein eigener Anteil."

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwerer Rückschlag
Chelsea nur 2:2 gegen Abstiegskandidat Burnley
Fußball International
Überraschung im Video
Neapel verliert - Atalanta träumt von Königsklasse
Fußball International
Spieler räumen auf
Ostereier-Attacke von Frankfurt-Fans
Fußball International
Vilimsky zu „Gedicht“:
„Da wurde in verbalen, politischen Mist gegriffen“
Österreich
Gegen Wolfsburg
Hütters Eintracht verspielt Sieg in letzter Minute
Fußball International
Neuer Star soll her
Zu schwach! Draxler steht bei Paris vor dem Aus
Fußball International
Kurz: „Abscheulich“
Empörung um „Ratten-Gedicht“ der FPÖ Braunau
Österreich

Newsletter