Di, 21. August 2018

Nach 2:1-Sieg

27.11.2017 07:15

Holzhauser: "Kritiker können mich am A... lecken!"

Austria beendete in Wolfsberg mit dem 2:1-Auswärtserfolg die Sieglosserie. Raphael Holzhauser erzielte in Minute 92 entscheidendes Tor zum 2:1, nahm sich danach kein Blatt vor den Mund. Trainer Thorsten Fink: "Eine große Energieleistung".

Er lief und lief und lief, als wollte er die Erde umkreisen. Er breitete die Arme aus, als wollte er die ganze Welt umarmen. Und fand dann seinen Trainer Thorsten Fink, dem er in die Arme fiel. Raphael Holzhauser, der "Lieblingsschüler" von Fink, hatte in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 2:1 für den ersten Sieg der Austria seit dem 1. Oktober gesorgt, der Jubel hielt auch nach Schlusspfiff lange an, zuerst mit den mitgereisten Fans, die den Spielern Schals schenkten, dann in der Kabine, wo Jubelselfies gemacht wurden.

"Am A... lecken!"
Riesenerleichterung bei Violett nach dem Ende der Sieglosserie in der Liga (in den letzten fünf Spielen hatte es ein Unentschieden und vier Niederlagen gegeben), der Siegestorschütze nahm sich kein Blatt vor den Mund: "Was wir in letzter Zeit an Verletzungen und Krankheiten einstecken mussten, war schon brutal. Aber wir haben trotzdem unsere Leistung gebracht, in der Europa League ein Endspiel, die Kritiker können mich alle am A... lecken."

Fink war diplomatischer, beschäftigte sich nur mit seiner Mannschaft: "Nach dem Europacupspiel in Mailand war das eine große Energieleistung, die Spieler haben auch nach dem Ausschluss von Kadiri gezeigt, dass sie gewinnen wollen. Das macht stolz, jetzt müssen wir diesen Sieg, der letztendlich ein hart erarbeiteter, dreckiger war, Mittwoch in St. Pölten bestätigen." Wo Kadiri und Holzhauser (sah fünfte gelbe Karte) gesperrt fehlen.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Unvergesslich“
Seheerans Audienz bei Zlatan: Genie trifft Gott
Fußball International
Heute Play-off
Salzburg im CL-Modus: „Frühjahr ist ein Bonus“
Fußball International
Doppelbelastung & Co.
So kann sich Rapid Europa nicht leisten
Fußball International
Premier League
Liverpool gewinnt bei Crystal Palace
Fußball International
Deutscher Cup
Last-Minute-Tore retten Dortmund vor Blamage
Fußball International
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.