Di, 19. Juni 2018

Programm 2018

24.11.2017 16:22

Universalmuseum Joanneum zeigt 32 Ausstellungen

Für das an Jubiläen reiche Jahr 2018 haben sich die neun Abteilungen des Universalmuseums Joanneum eine Vielzahl an Sonderausstellungen einfallen lassen. Quer durch die Steiermark gedenkt man der Jahre 1718, 1918 und 1938, sowie der 800 Jahre Diözese Graz-Seckau und des 80. Geburtstages von Günter Brus.

Das Landeszeughaus befasst sich ab April mit dem 1718 mit den Türken geschlossenen Frieden von Passarowitz, der bis heute seine Nachhaltigkeit unter Beweis stellt. Dem Jahr 1918 widmet man sich im Museum für Geschichte ab März in der dreigeteilten Schau "100 Jahre Grenze" in der Multimedialen Abteilung. 1938 spielt bei der von der Synagoge übernommenen Ausstellung "Bertl & Adele" (ab 25. Jänner; wir berichteten) eine Rolle. Aber auch indirekt in der Ausstellung "Alfred Hrdlicka/Fritz Martinz", die ab Oktober in der Neuen Galerie gezeigt wird. Dort hält man mit der iranischen Star-Künstlerin Shirin Neshat, dem wegweisenden kroatischen Künstler Vjenceslav Richter (ab März) und einer Schau mit dem Titel "Kunst-Kontroversen" (ab Mai) weitere Zugpferde parat. Fortgesetzt wird die erfolgreiche Studio-Reihe, die Artothek und der Kunstraum Steiermark für junge Talente.

Im Bruseum feiert man den 80. Geburtstag von Günter Brus mit zwei Ausstellungen: "Obsession Zeichnen" ab März und eine Auswahl von Aktionszeichnungen ab September.

Im Kunsthaus setzt man auf die Gemeinschaft: Haegue Yangs "VIP Union" geht ab Februar in die zweite Runde; und ab April werden 800 Jahre Diözese Graz-Seckau künstlerisch aufbereitet. Im September folgt dann noch "Congo Stars" über den langen kulturellen Austausch zwischen der Steiermark und dem Kongo.

Yoko Onos Kunstwerk kehrt zurück
Im Skulpturenpark stehen die traditionellen Feste auf dem Programm, als Artist in Residence ist die Klasse von Brigitte Kowanz zu Gast und Yoko Onos Kunstwerk kehrt zurück. Das Institut für Kunst im öffentlichen Raum realisiert zudem Projekte in Eisenerz und Feldbach (Juni) sowie in der Grazer Conrad-von-Hötzendorf-Straße (September).

Nach dem großen Erfolg der "Wundertiere" setzt die Alte Galerie im Schloss Eggenberg auch 2018 auf eine Kinderschau: "GesICHt und DU" ist ab April zu erleben. Die Archäologie befasst sich mit dem Hornsteinabbau in Rein bei Graz, das Münzkabinett mit Damen-Orden.

In Stainz und in Krieglach sowie im Grazer Museum für Geschichte widmet man sich Peter Rosegger, dessen 175. Geburtstag wie auch 100. Todestag 2018 ansteht.

Und die Naturkunde präsentiert ab März nicht nur den "Smaragdgressling", einen neu entdeckten Fisch, der nur in einem Abschnitt der Mur vorkommt, sie befasst sich auch mit dem Klimawandel und dem Artensterben.

Alle Infos zum Programm hier.

Michaela Reichart, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.