Mi, 24. Oktober 2018

Bluttat in Tirol

22.11.2017 10:52

Frau sticht ihrem Freund in den Bauch: verhaftet

Ein 48-Jähriger ist in der Nacht auf Mittwoch von seiner 49-jährigen Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung in Westendorf im Tiroler Bezirk Kitzbühel mit einem Messer attackiert worden. Der Mann erlitt eine Stichverletzung im Bauch. Die Frau wurde festgenommen, das Landeskriminalamt nahm Ermittlungen wegen Mordversuchs auf.

Der 48-Jährige war bei Eintreffen von Polizei und Rettung ansprechbar, sagte LKA-Leiter Walter Pupp. Der Verletzte wurde anschließend mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert, wo er operiert werden musste. Die Schwere der Verletzung war vorerst nicht bekannt. Auch um welches Messer es sich genau handelte, war zunächst unklar. Die Befragung der 49-Jährigen stand Mittwochvormittag noch aus.

Streit eskalierte
Die Ermittlungen zum Tathergang waren im Gange. "Es dürfte sich um einen Streit unter Lebensgefährten gehandelt haben. Es gibt keinen Hinweis auf weitere involvierte Personen", so Pupp. Es sei zu einer verbalen und anschließend tätlichen Auseinandersetzung in der Wohnung gekommen. Dabei habe die Beschuldigte dem 48-Jährigen mit dem Umbringen gedroht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.