Do, 13. Dezember 2018

Dramatisches Video

20.11.2017 16:17

Polizist mit Baby im Arm erschießt Räuber-Duo

Ein schockierendes Video zeigt, wie ein Polizist außer Dienst bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Apotheke zwei Verdächtige erschießt - während er seinen kleinen Buben im Arm hält. Die dramatischen Szenen im brasilianischen Bundesstaat Sao Paulo wurden von einer Überwachungskamera aufgezeichnet und sorgen jetzt im Netz für Furore.

Sergeant Rafael Souza war mit seiner Frau und dem kleinen Sohn am vergangenen Samstag im Zentrum der brasilianischen Stadt Campo Limpo Paulista gerade in einer Apotheke, um Medikamente zu kaufen, als es zu dem dramatischen Vorfall kam.

Wie die Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, bedient der Apotheker gerade die Ehefrau des Polizisten, als die zwei bewaffneten Räuber in das Geschäft stürmen. Der Beamte außer Dienst reagiert sofort und feuert - mit seinem Sohn im Arm - mehrere Schüsse aus seiner Faustfeuerwaffe auf die beiden Männer.

Im nächsten Moment ist zu sehen, wie Souza seiner Frau - die zwischen Regalen am Boden kauernd die Arme in Richtung ihres Mannes ausgestreckt hat - das Kleinkind übergibt, bevor das in sozialen Netzwerken kursierende Video des Raubüberfalls endet.

Für das Räuber-Duo sollte es jedenfalls die letzte Straftat gewesen sein - beide starben durch Kugeln aus der Waffe des Polizisten. Brasilianischen Medienberichten zufolge gab Souza bei seiner Einvernahme an, einer der Verdächtigen habe die Waffe auf ihn gerichtet, als er sich den Räubern als Polizist zu erkennen gab.

Der Beamte reagierte und erschoss den Angreifer aus nächster Nähe, bevor dieser ihm und dem Kind Schaden zufügen konnte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Lokalaugenschein:
So sicher sind unsere Christkindlmärkte
Österreich
Bekannte meldeten sich
Bewusstlos geprügelter Friseur kennt Täternamen
Oberösterreich
Türkis-Blau zögert
Attacke auf Arbeiterkammer vorerst abgeblasen
Österreich
„Mitleidsloses Opfer“
Fox: Deshalb teilt sie ihre #MeToo-Story nicht
Video Stars & Society
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.