Mo, 23. Juli 2018

"Cool und brutal"

17.11.2017 07:59

Burschen bedrohten in Wels junge Frauen mit Waffe

"Cool und brutal" wollten sie wirken und zielten dazu aus dem Schiebedach ihres Autos auf zwei junge Frauen. Geendet hat das fragwürdige Verhalten zweier junger Männer im oberösterreichischen Wels am Donnerstagabend allerdings wohl anders als geplant, nämlich mit einer vorübergehenden Festnahme sowie einer Anzeige.

Zwei junge Frauen im Altern von 21 und 22 Jahren waren am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr am Kaiser-Josef-Platz mit dem Auto an dem Wagen der beiden jungen Männer (19 bzw. 20) vorbeigefahren. Das Duo fuhr daraufhin den beiden Frauen nach und überholte deren Wagen schließlich in der Dragonerstraße.

Plötzlich zog der 19-Jährige am Steuer eine Schusswaffe und zielte damit aus dem Schiebedach heraus auf die beiden Frauen. Die beiden geschockten Opfer alarmierten umgehend die Polizei.

Tatwaffe aus Auto geworfen
Gleich mehrere Funkstreifen nahmen daraufhin die Verfolgung auf, am Westring gelang es den Beamten dann, das Auto der beiden Männer zu stoppen. Bevor es zur Festnahme des Duos kam, entledigte sich der 20-jährige der Tatwaffe und warf sie aus dem Fahrzeug. Das blieb den Beamten natürlich nicht verborgen, sie konnten die Waffe, die sich als Softgun entpuppte, noch am Einsatzort sicherstellen.

Die beiden Burschen wurden noch vor Ort vorläufig festgenommen. Von ihrem Wunsch, "cool und brutal" wirken zu wollen - so die Erklärung des Duos für sein Verhalten -, war nach dem Klicken der Handschellen nicht mehr viel übrig. Gegen 2 Uhr wurde die Festnahme der beiden Burschen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aufgehoben. Der 19-Jährige sowie sein ein Jahr älterer Kumpane wurden angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.