Mi, 15. August 2018

Neuseeland bezwungen

16.11.2017 07:18

Peru sichert sich das letzte WM-Ticket

Als letzte Mannschaft hat sich Peru für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifiziert. Im Nationalstadion von Lima gewann das Team im letzten Play-Off-Spiel der WM-Qualifikation am Mittwochabend (Ortszeit) gegen den Ozeanien-Vertreter Neuseeland mit 2:0 und löste damit erstmals seit 36 Jahren ein WM-Ticket.

Das Hinspiel war in Neuseelands Hauptstadt Wellington 0:0 ausgegangen.

Die acht WM-Vorrundengruppen der 32 Mannschaften werden am 1. Dezember ausgelost.

Folgende 32 Mannschaften haben sich für die Fußball-WM 2018 (14. Juni bis 15. Juli) in Russland qualifiziert:
Europa (14 Plätze): Russland (Gastgeber), Deutschland (Titelverteidiger), Belgien, England, Spanien, Polen, Serbien, Island, Portugal, Frankreich, Schweiz, Kroatien, Schweden, Dänemark

Afrika (5): Nigeria, Ägypten, Senegal, Marokko, Tunesien

Südamerika (5): Brasilien, Uruguay, Argentinien, Kolumbien, Peru

Asien (5): Iran, Japan, Südkorea, Saudi-Arabien, Australien

Nord- und Mittelamerika/Karibik (3): Mexiko, Costa Rica, Panama

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Mit nur 27 Jahren
Nigerianer Victor Moses beendet Team-Karriere
Fußball International
Weltmeister von 2014
Philipp Lahm wird OK-Chef bei Deutschland EM 2024
Fußball International
Rechtes Knie verletzt
Sorge bei ManCity: Monatelanges Aus für De Bruyne?
Fußball International
Argentinien bangt
Lionel Messi nimmt Auszeit vom Nationalteam!
Fußball International
Rapid-Gegner-Besuch
Slovan: Ein Weckruf in der allgemeinen Erstarrung
Fußball International
Liga-Auftritte, adé!
Fortuna Hagen gibt nach 0:22 am 1. Spieltag auf!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.