Mi, 17. Oktober 2018

Köln-Legende

07.11.2017 13:40

Deutscher Weltmeister Hans Schäfer gestorben

Fußball-Deutschland trauert um Hans Schäfer. Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und Weltmeister von 1954 ist am Dienstag im Alter von 90 Jahren gestorben, wie sein früherer Klub 1. FC Köln mitteilte.

105 Jahre alt wolle er werden, "und dann in meiner Stammkneipe mit einem Glas Kölsch in der Hand an der Theke sterben", wie Schäfer anlässlich seines 75. Geburtstags zu Protokoll gegeben hatte. Diese Aussagen seien "typisch Hans", sagte der 85-jährige Horst Eckel, 1954 Zimmernachbar Schäfers bei der WM in der Schweiz. "Immer vorausschauend und mit typisch rheinischem Humor."

Eckel ist nun der letzte noch lebende Weltmeister des sogenannten "Wunders von Bern", wo Deutschland am 4. Juli 1954 mit einem 3:2-Finalsieg über Ungarn erstmals Weltmeister wurde. Schäfer konnte mit dem ihm zugeschriebenen Heroenstatus nichts anfangen. "Es ist doch kein Heldentum, wenn ich ein Spiel gewinne, und sei es eine Weltmeisterschaft", sagte der ehemalige Offensivspieler 2006 der "Zeit". Und ein Wunder sei es auch nicht gewesen: "Im Sport haben Außenseiter immer eine Chance. Wir haben sie genutzt, daran ist nichts Übernatürliches."

"Eine wahre Legende"
Wegen dieser Einstellung sei "de Knoll" (der Dickkopf) "ein Vorbild, von dem ich meinen Spielern gerne erzähle", sagte DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch. Für Toni Schumacher, einst Torhüter-Ikone bei Schäfers Verein 1. FC Köln und heute dort Vize-Präsident, war Schäfer "eine wahre FC-Legende" und "Vorbild für Legionen von Fußballern in Köln". FC-Präsident Werner Spinner nannte Schäfer "das größte Fußball-Idol unserer Stadt" und "eine der größten Legenden des deutschen Fußballs".

1963 Fußballer des Jahres
Sein vom Wiener Peter Stöger betreuter Herzensverein Köln ist aktuell nur Letzter der deutschen Bundesliga. Als "de Knoll" noch die Fäden zog, war der FC das "Real Madrid des Westens". 1962 führte Schäfer die Kölner zum Meistertitel, 1964 gelang dasselbe in der ersten Bundesligasaison. 1963 wurde Schäfer zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.