So, 23. September 2018

Fachkräftemangel

03.11.2017 15:32

1074 Lehrstellen sind derzeit offen

1074 Lehrstellen waren mit Ende Oktober sofort verfügbar, gegenüber standen 531 Lehrstellen-Suchende! "Der Fachkräftemangel ist in der Breite angekommen", sagt Fritz Dallamaßl, Wirtschaftskammer-Bildungsexperte. Trotzdem hilft das Dauerthema "Fachkräftemangel" auch den Betrieben.

Sag mir, wo die Lehrlinge sind, wo sind sie geblieben? Obwohl heuer bereits 6567 Jugendliche eine Lehre begannen und damit die Zahl gegenüber dem Vorjahr wuchs, sind nach wie vor 1074 Lehrstellen in Oberösterreich unbesetzt. "Trotzdem stellen wir eine Trendumkehr zugunsten der Lehre fest", sagt Fritz Dallamaßl von der Wirtschaftskammer OÖ.

Job-Sicherheit wirkt überzeugend
Der Bildungsexperte sieht auch in der Dauer-Diskussion um den wachsenden Fachkräftemangel Positives: "Die Lehre ist wieder in die Wahrnehmung der Menschen gerückt, weil die Sicherheit der Arbeitsplätze doch sehr groß ist." Die Firmen selbst sind mittlerweile auch viel aktiver als früher auf der Suche nach Lehrlingen. So veranstaltet etwa der Perger Gebäudetechnik-Spezialist Forstenlechner am 11. November ein Lehrlings-Casting. Polstermöbel-Hersteller Sedda aus Wallern nimmt an der Lehrlingsmesse in Grieskirchen teil. "Die Lehrstellensuche ist sehr regional", so Dallmaßl.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.