Do, 21. Juni 2018

Es geht bergab:

29.09.2017 15:52

Kälte-September lässt Super-Sommer vergessen

Wären die paar Sonnen-Tage nicht gewesen, hätte der September den Traum-Sommer vergessen lassen. Jetzt ist es bewiesen: Es war der kühlste September seit zehn Jahren. Nur in Weyer und Windischgarsten gab’s einen Sommertag mit maximal 25,9 Grad.

Nach dem drittheißesten Sommer der Messgeschichte kam die "Watsch’n": 31 Prozent weniger Sonnenstunden als normal, 2,1 Grad kühler als üblich im Salzkammergut - da kamen die Mühlviertler mit nur 0,4 Grad Abweichung glimpflich davon. In Linz gab’s im September keinen einzigen Sommertag - also Temperaturen von mindestens 25 Grad -, zu erwarten wären laut Statistik vier gewesen.

Zu nass im Süden, zu trocken im Norden
Während es im Süden des Landes schüttete und 40 Prozent mehr Regen als im Schnitt fiel - St. Wolfgang war mit 198 Millimeter der nasseste Ort -, war’s nördlich der Donau zu trocken. In Rohrbach fielen mit 28 Liter pro Quadratmeter gerade einmal 30 Prozent der üblichen Niederschläge.

31,2 Grad im Vorjahres-September
"Im September des Vorjahrs gab’s 15 Sommertage und in Schärding gab’s mit 31,2 Grad die Höchsttemperatur", schwelgt Josef Lukas von Ubimet in sonnigen Erinnerungen.
Übrigens sollte jeder Sonnenfreund den heutigen Samstag ausnützen:  stahlblauer Himmel, 21 Grad! Am Sonntag geht’s abwärts und der kurze Altweibersommer ist endgültig vorbei: Regen und gerade noch 14 Grad.

Markus Schütz, Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.