Mo, 20. August 2018

Pleite bei PSG

28.09.2017 09:01

Ancelotti unter Beschuss! "Das ist nicht Bayern"

Das war eine Lehrstunde für den FC Bayern. 0:3 verlor der deutsche Meister am Mittwochabend in der Champions League bei Paris Saint-Germain und war eigentlich chancenlos. Trainer Carlo Ancelotti muss wegen seiner Aufstellung und Taktik viel Kritik einstecken.

Statt der Weltmeister-Innenverteidigung Hummels und Boateng ließ der Italiener gegen die Stars von PSG das nicht eingespielte Duo Martinez/Süle auflaufen, Robben wurde erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt, Ribery schmorte die gesamten 90 Minuten auf der Bank.

"Ich weiß, dass ich dafür kritisiert werde - aber das ist kein Problem", sagte Ancelotti gleich nach dem ernüchternden Spiel. "Bei den Kontern hat uns die Balance gefehlt." Bei Gegenstößen kassierten die Bayern die Gegentore zwei und drei durch Cavani (31.) und Neymar (63.). Dani Alves hatte die Pariser früh in Führung gebracht (2.).

Angesprochen auf die späte Einwechslung in der 68. Minute beim Stand von 0:3 hielt sich Bayern-Star Robben bedeckt: "Jedes Wort, das ich sage, ist eins zu viel." Man brauche jetzt Ruhe, man müsse zusammenhalten. Platz drei in der Bundesliga und die höchste Niederlage in der Champions-League-Gruppenphase - so sieht die Momentaufnahme beim deutschen Meister aus. Robben: "Das sind wir nicht gewohnt, das ist nicht der FC Bayern."

Auch Karl-Heinz Rummenigge war derselben Meinung (siehe Video oben): "Das war eine ganz bittere Niederlage. Eine Niederlage, über die es auch zu sprechen gilt, die es zu analysieren gilt und nach der wir auch Klartext reden und Konsequenzen ziehen müssen, weil das, was wir heute gesehen haben, war nicht Bayern München. Ich glaube, da sind wir uns alle einig."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.