Mo, 25. Juni 2018

Neu in Graz

26.09.2017 14:28

Bauernmärkte auch am Abend

Die Grazer Bauernmärkte boomen! Als neues Angebot insbesondere für Berufstätige wird es nun auch Bauernmärkte am Abend geben. Graz nimmt damit österreichweit eine Vorreiterrolle ein. Wird die Neuerung angenommen (vorerst gibt es vier Märkte) sollen sie zur ständigen Einrichtung in Graz werden.

Regional, frisch und gesund - diese Attribute sind die großen Trümpfe der Grazer Bauernmärkte. Und sie sollen die Besucher auch zu den - vorerst sind vier Termine fixiert - abendlichen Märkten locken.

Startschuss fällt

Immer mittwochs (jeweils von 15 bis 19 Uhr) freuen sich die Marktbeschicker auf Kundschaft. Und zwar heute, 27. September, auf dem Mariahilferplatz, am 4. Oktober ebenfalls auf dem Mariahilferplatz, am 11. Oktober auf dem Tummelplatz und am 18. Oktober auf dem Hauptplatz.

Der für die Grazer Märkte zuständige FP-Vize-Bürgermeister Mario Eustacchio verspricht, dass die abendlichen Genuss-Märkte zur ständigen Einrichtung werden, wenn sie von den Grazern angenommen werden: "Unsere Zielgruppe sind vor allem die Berufstätigen. Die Bauernmärkte sind nicht nur eine Bereicherung für die Konsumenten, sie beleben auch die Innenstadtwirtschaft."

Top-Qualität

Für die Marktbeschicker der abendlichen Märkte gelten höchste Qualitätsanforderungen; die Einhaltung wird auch von der Landwirtschaftskammer überwacht. Verkaufen darf etwa nur, wessen Produkte mehrfach ausgezeichnet sind.

Die Qualität steht auch für Margareta Reichsthaler, Bundesobfrau der "Genuss Region Österreich", im Mittelpunkt: "Bauernmärkte sind der Inbegriff von Regionalität, Herkunftssicherheit und Qualität direkt ab Hof. Dass wir in Graz, der Genusshauptstadt Österreichs, mit den abendlichen Märkten starten, das freut mich besonders."

Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.