Mo, 16. Juli 2018

Gemeinsame Nachtruhe

12.09.2017 06:29

Studie: Hunde können bei Schlafproblemen helfen

Tierisch gut schlafen - mit dem Lieblings-Vierbeiner zu Füßen: Wie Forscher der Mayo-Clinic in Rochester im US-Bundesstaat Minnesota bei einer Studie herausgefunden haben, können Hunde gegen Schlafprobleme helfen. Wer seinen Liebling neben dem Bett übernachten lässt, schlummert leichter und besser.

Auch dem Vierbeiner tut die gemeinsame Nachtruhe gut, wie Studienleiterin und Schlafforscherin Lois Krahn betont: "Heute sind Halter und Hunde oft den ganzen Tag über getrennt und würden gerne mehr Zeit miteinander verbringen - sie mit ins Schlafzimmer zu nehmen ist ein guter Weg."

Wichtige Faustregeln dabei: Die Tiere sollten mindestens acht Monate alt sein, bevor sie ins Schlafzimmer dürfen. Anstatt im Bett sorgen Herr und Frauchen am besten für einen gemütlichen Platz am Boden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).