Mo, 25. Juni 2018

Ex-NBA-Rüpel

08.09.2017 10:00

Kann Dennis Rodman den Nordkorea-Konflikt lösen?

Als Rebound-König mit dem ausgeprägten Hang zur Extravaganz pimpte er sich in den 90er-Jahren zum Weltstar. Jetzt betritt Ex-NBA-Hero Dennis Rodman wieder die ganz große Bühne, allerdings nicht auf sportlichem, sondern diplomatischem Parkett: Er mutet sich selbst nicht weniger zu, als zumindest dabei zu helfen, den Nordkorea-Konflikt mit den USA zu lösen.

"Ich kann versuchen, die Dinge aus der Welt zu räumen", posaunte der Hüne, dessen Kleidungsstil und Habitus noch immer eher an einen Gangsterrapper als an einen Spitzendiplomaten erinnern. Hinter Rodmans Ansage verbirgt sich freilich mehr als loses Geschafel: In der Tat verfügt er nicht nicht nur über beste Kontakte zu US-Präsident Donald Trump, sondern gilt gleichzeitig auch als echter Freund von Nordkorea-Diktator Kim Jong-un, wie welt.de berichtet.

Ein Gespräch unter Männern
Mehrmals hat Rodman Diktator Kim bereits besucht, sich mit ihm geradezu amikal unterhalten. Wie die "Welt" berichtet, soll Rodman beim letzten Besuch Kim sogar ein Buch von Donald Trump mitgebracht haben. Ob das Kim zum Umdenken hinsichtlich seines Atom- und Raketenprogramms bewegt hat, ist unbekannt. Jedenfalls verfolgt Rodman bei seiner - vom Weißen Haus nicht offiziell abgesegneten - "Friedensmission" einen ebenso simplen wie vielleicht auch erfolgsversprechenden Plan: "Aus irgendeinem Grund hat die USA ein Problem mit Nordkorea. Ein Gespräch unter Männern könnte da helfen." Wenn's doch nur so einfach wäre ...

Fünffacher NBA-Champ
Will Rodman auf dem diplomatischem Parkett ähnliche Erfolge feiern wie einst als Spitzensportler, liegt die Latte freilich sehr hoch. Gleich fünfmal holte der inzwischen 56-Jährige den NBA-Titel, zweimal mit den Detroit Pistons und dann dreimal mit der legendären Chicago-Bulls-Formation, der auch Granden wie Michael Jordan und Scottie Pippen angehören.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.