Do, 21. Juni 2018

Maggies Kolumne

07.09.2017 13:48

46.294

Das ist die Anzahl der gefüllten Futternäpfe, die wir gemeinsam bei der Purina "Zeig Schnauze"-Aktion gesammelt haben und die jetzt Tierheimen und Tierschutzorganisationen zugutekommen. Nicht schlecht, oder? Aber von vorne!

Wissen Sie, wie viele Stunden Schlaf am Stück Claudia Herka vom Tierheim Parndorf maximal bekommt? Drei! Denn zahlreiche Tierbabys in ihrer Obhut wollen rund um die Uhr versorgt werden. Der Sommer ist für Tierschützer alles andere als entspannend, zu den ausgesetzten Tieren kommt eine rechte Babykatzen-Schwemme, auch dieses Jahr war leider keine Ausnahme. Und mit dem Herbst beginnt die Igel-Zeit - viele der kleinen Stachler sind zu schwach und werden abgegeben. Das kostet nicht nur Schlaf, sondern auch Geld. Denn das Tierfutter zaubert sich nicht von alleine in die hungrigen Bäuchlein.

Verständlich also, dass es für jeden Tierschützer eine riesige Erleichterung ist, Hilfe zu erhalten. Der Futtermittelhersteller Purina bedachte auch dieses Jahr im Rahmen seiner "Zeig Schnauze"-Aktion die Helfer an vorderster Front mit Futterspenden. Von April bis August hatten alle Tierliebhaber und Tierbesitzer Österreichs die Möglichkeit, mit originellen Hunde- oder Katzenfotos, bei denen Schnauze gezeigt wird, selbst einen Beitrag zu leisten.

Die Einsendungen wurden direkt in gefüllten Futternäpfe umgewandelt. So kam die stolze Zahl von 46.294 Näpfen zusammen - noch einmal deutlich mehr als im Vorjahr!  Animal Care Austria , Tierheim Parndorf, Purzel&Vicky, Pfotenhilfe Lochen , Tierheim Bruck a.d. Leitha und TierQuarTier Wien sagen DANKE - nicht nur an Purina, sondern vor allem an Sie! Danke fürs Mitmachen!

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.