Mi, 21. November 2018

Jeannée-Kommentar

07.09.2017 06:41

Liebe saublöde Mauer!

Was "Krone"-Kolumnist Michael Jeannée von der umstrittenen Anti-Terror-Mauer im Regierungsviertel hält? Lesen Sie seinen aktuellen Kommentar!

Liebe saublöde Mauer,

die Du um den Ballhausplatz und die Hofburg nun hochgezogen wirst, einen Vorteil wenigstens hast Du: Ich brauch mich verbal nicht zurückzunehmen bei Dir, Du öder, grauslicher, vertrottelter Beton-Wall, Du ...

... im historischen, im kostbarsten Teil unserer geliebten Wienerstadt. Und kann getrost brachial formulieren, wie und was ich von Dir denke ...

... Du kranke Ausgeburt der Terrorangst, Du architektonische Katastrophe, Du Chef-Verschandlerin Wiens, durch die sich die Wiener völlig zu Recht verschaukelt fühlen ...

... wenn Du zum Schutze der Kärntner Straße, des Grabens, des Kohlmarkts und des Stephansplatzes kein Thema bist ...

... weil es dort halt "nur" die normalen Bürger träfe, wenn mit Sprengstoff beladene Lastwagen einherdonnern, für die es in Richtung unserer "Führung" in Bundeskanzleramt und Hofburg dank Dir kein Durchkommen mehr gibt.

So und nicht anders sehe ich das, so und nicht anders.

Und wenn Heinz-Christian Strache, wahlkampftaktisch sogleich zur Stelle, sich empört, die "Staatsspitze" würde sich einmauern, dann hat er recht. Und ich will verdammt sein, wenn das dem Chef-Blauen nicht ein gerüttelt Maß an zusätzlichen Stimmen bringt ...

... Du öder, grauslicher, vertrottelter Beton-Wall im historischen, im kostbarsten Teil unserer geliebten Wienerstadt.

Nieder mit Dir, nieder, nieder, nieder!

Michael Jeannée​, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.