So, 19. August 2018

User: "Ekelhaft"

31.08.2017 10:30

Sarina Nowak: Bikinifoto löst Shitstorm aus

Mit einer superschlanken Figur machte Sarina Nowak vor rund sechs Jahren bei "Germany's next Topmodel" mit, erreichte damals allerdings nur den sechsten Platz. Mittlerweile hat die Blondine einige Kilos zugelegt und startet gerade in den USA als Plus-Size-Model so richtig durch. Jetzt sorgt allerdings ein Bikinifoto, das die kurvige Schönheit auf Instagram gepostet hat, für einen Shitstorm von ihren Fans.

Sie liebt ihre neuen Kurven - und macht dank ihnen jetzt auch so richtig Karriere im Modelbusiness. Erst kürzlich durfte Sarina Nowak nämlich für die "Sports Illustrated Swimsuit" über den Laufsteg schreiten, ein Modeljob jagt seitdem den nächsten. Und auch ihre Fans lieben jedes einzelne Gramm an der Blondine - und die Message, die die 24-Jährige damit verbreitet.

"Das ist einfach schrecklich"
Doch jetzt sorgte ein Foto, das Sarina auf Instagram postete, für Aufregung unter ihrer Anhängerschaft. Der Grund: Die Fans des Models finden den - zugegeben etwas knapp bemessenen - Bikini, den es für auf dem Bild trägt, schlicht viel zu klein. Und so dauerte es nicht lange, bis auf Instagram ein regelrechter Shitstorm auf die Deutsche hereinbrach.

"Ich mag deine Fotos, aber dieser Bikini ... Da hat der Stylist absolut danebengegriffen", schreibt einer zu dem Bild. Ein anderer meint: "Das ist einfach schrecklich. Warum zieht man so was an? Es ist weder sexy noch mutig." "Der Bikini ist 3 bis 4 Nummern zu klein", stellt ein anderer User fest, während ein weiterer es schlicht "ekelhaft" findet.

Dabei folgt Sarina Nowak mit dem Triangel-Bikini mit Animalprint, der gerade einmal ihre Brustwarzen zu bedecken scheint, lediglich einem Instagram-Trend. Denn gerade in diesem Sommer setzten die Promis - Emily Ratajkowski, Kourtney Kardashian oder Rita Ora - am liebsten auf extraknappe Zweiteiler, die ihre Underboobs blitzen ließen. Und auch für die Bilder für die "Sports Illustrated Swimsuit Issue" posieren die Models gerne in besonders knappen Bikinis.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.