27.08.2017 17:15 |

Riesenglück

Steirer von Baggerlöffel fast erschlagen

In St. Margarethen an der Raab wurde am Samstag ein Erdkeller ausgebaggert, und dabei sah der 57-jährige Besitzer gespannt zu, wie der Fahrer das Lärchenholz ins Loch hob. Nur einmal - und er weiß nicht, warum - sah der Oststeirer in den Himmel, und das rettete ihm das Leben.

Denn über ihm hatte sich der 200 Kilo schwere Baggerlöffel aus unbekannter Ursache aus der Verankerung gelöst und fiel aus drei Metern Höhe herab. Der 57-Jährige konnte soweit ausweichen, dass er von dem "Geschoß" nur am Kopf gestreift wurde. Der Mann wird bereits am Montag aus dem Spital entlassen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
7° / 18°
wolkig
9° / 18°
heiter
7° / 19°
heiter
12° / 14°
leichter Regen
6° / 15°
wolkig