Sa, 22. September 2018

Roger angeschlagen

14.08.2017 10:52

Schock für Federer: Rückenprobleme vor US Open

Nach der Finalniederlage in Montreal gegen den deutschen Youngster Alexander Zeverev zwickte bei Superstar Roger Federer der Rücken. Die Probleme machten sich schon im zweiten Satz bemerkbar. Zwei Wochen vor den US Open hat Federer mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und muss um einen Start beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres zittern.

Gegenüber dem Schweizer Fernsehsender SRF sagte der Tennis-Ausnahmekönner: "Der Rücken ist sicher etwas steif. Es ist etwas passiert Mitte des zweiten Satzes. Nachher war es nicht mehr gleich."

Doppelt ärgerlich, da Federer sich trotz der Finalniederlage in toller Form präsentiert. Zverev fügte Federer erst dessen dritte Saisonniederlage zu. Mit seinen Siegen bei den Australian Open und in Wimbledon konnte der 36-Jährige in diesem Jahr bereits sein Titelkonto bei Grand-Slam-Turnieren auf 19 Erfolge erhöhen.

Nun gilt es vorsichtig zu sein, wie Federer betont: "Ich hoffe, es ist ok. Wir werden schauen, wie es am Montag oder Dienstag ist. Mit dem Horizont US Open ist es wichtig, dass ich nun nichts falsch mache." Nach dem Finale in Montreal ging’s für den Superstar direkt nach Cincinnati. Wenn Federer antritt, könnte er diese Woche die Weltranglistenführung von Andy Murray übernehmen. "Ich muss schauen, ob ich dort spiele. Ich starte sicher erst am Mittwoch, das gibt mir nochmals dreimal 24 Stunden Zeit."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.