Di, 21. August 2018

Fund in Peru

10.07.2017 09:22

Überreste von 400 Mio. Jahre altem Hai entdeckt

In Peru haben Studenten der staatlichen Universität in Puno die fossilen Überreste eines 400 Millionen Jahre alten Hais entdeckt. Gefunden haben sie die Versteinerungen am Ufer des Titicacasees im Südosten des Landes, wie das peruanische Kulturministerium mitteilte. Der See befindet sich auf 3800 Metern Seehöhe und liegt zwischen Peru und Bolivien.

"Es handelt sich um das älteste Wirbeltier, das jemals in Peru gefunden wurde", sagte der Experte Leonardo Zevallos vom Kulturministerium des Landes.

Zwei Knochen des Unterkiefers und eine Flosse des Pucapampella-Haies getauften Tieres, das im Zeitalter des Devon die Meere bevölkerte, seien gefunden worden, hieß es.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.