Di, 19. Juni 2018

Flugunfall in Höfen

10.07.2017 09:11

Segelflieger-Cockpit öffnete sich: Bruchlandung!

Brenzlige Szenen Samstag Nachmittag hoch über dem Flugplatz Höfen im Außerfern! Bei einem Segelflieger öffnete sich plötzlich die Cockpit-Haube. Der Pilot (36) musste diese daraufhin mit einer Hand festhalten, mit der anderen manövrierte er das Fluggerät zurück auf den Boden. Bruchlandung!

Gegen 15.30 Uhr ging es für den 36-jährigen Deutschen per Windenstart in die Lüfte. "Bereits während des Steigfluges hatte der Pilot ein Knacksen gehört", schildert ein Polizist der PI Reutte. Gleich nach dem Ausklinken des Seils passierte es dann: Die Verriegelung der Cockpit-Haube löste sich!

Haube mit einer Hand festgehalten

Sofort erkannte der Deutsche den Ernst der Lage. Geistesgegenwärtig hielt er die Haube, die sich bereits mehrere Zentimeter geöffnet hatte, mit einer Hand fest. Mit der anderen leitete er eine Notlandung ein. "Da der 36-Jährige den Flieger mit nur einer Hand steuern konnte, verlor er rasch an Höhe. Kurz vor der Landung drehte sich das Fluggerät zur Seite, wodurch es zu einer Bodenberührung mit der linken Tragfläche kam", erklärt der Ermittler weiter.

Gegen Böschung katapultiert

Daraufhin geriet der Flieger völlig außer Kontrolle und wurde mit voller Wucht gegen die Böschung eines Radweges katapultiert. Der Pilot erlitt erhebliche Rückenverletzungen. Glück im Unglück: Auf dem Radweg war zum Unfallzeitpunkt in diesem Bereich glücklicherweise niemand unterwegs...

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.