Mo, 18. Juni 2018

Courtney Stodden

21.06.2017 06:00

Die "Teen Bride" kämpft jetzt nackt für Feminismus

Als echte Lolita und "Teen Bride" sorgte Courtney Stodden (22) vor Jahren für Schlagzeilen, als sie mit nur 16 Jahren den wesentlich älteren Schauspieler Doug Hutchison (57) heiratete. Die Ehe ist mittlerweile angeblich Geschichte, wenn auch nicht geschieden, und macht somit keine Schlagzeilen mehr. Für diese sorgt das Starlet jetzt alleine.

Auf Instagram räkelt sie sich hüllenlos am Sofa und erklärt ihren Followern allen Ernstes, damit für Feminismus und Frauenrechte zu kämpfen: "Feminismus bedeutet für mich, eine Frau sollte jeden Teil von sich feiern - ihren Verstand, ihr Herz, ihre Seele und ihren Körper."

"Frauen sollten zusammenhalten"
Jeder sei auf seine eigene Weise schön. Man solle seinen Körper und seine Sexualität nicht dämonisieren lassen. Frauen sollten "wie eine Einheit zusammenhalten".

Ihren Fans ist das freilich reichlich egal. Die meisten haben den Text zum Foto vermutlich gar nicht gelesen. Einer bekennt sich sogar dazu: "Zu viel Text, aber ich liebe das Bild wie immer." Ein anderer will gleich eine Nummer mit ihr schieben. Wenigstens einer findet: "Ich glaube, dass viele Kerle plötzlich große Feminismusfans sind …"

Wilde Auf- und Abbeziehung
Mit 16 Jahren hatte sich Stodden, zu deren Vorbildern Marilyn Monroe gehört, für einen Internet-Schauspielworkshop bei dem "The Green Mile"-Star Doug Hutchison angemeldet. Der damals 50-Jährige begann mit der Teenagerin zu flirten, weil er angeblich nicht mitbekommen hatte, wie alt sie war. Als er es herausfand, wollte er die Liaison beenden - es sei denn, ihre Eltern würden es erlauben. Mit dem Einverständnis der Mutter heirateten er und Stodden im Mai 2011 in Las Vegas.

Seither kam die Ehe immer wieder ins Wanken. Unter anderem begann dies gleich nach der Hochzeit, als der Schauspieler angeblich einen flotten Dreier mit der Mama seiner Braut wollte ...

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.