23.11.2006 13:50 |

Filmreife Verfolgung

Filmreife Verfolgung auf der Autobahn

Filmreife Szenen haben sich am Dienstag auf der A2 zwischen Traiskirchen und dem niederösterreichischen Wiener Neudorf abgespielt. Nachdem zwei Chilenen (20 und 27) bei einem Wohnungseinbruch auf frischer Tat ertappt wurden, lieferten sie sich eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei. Erst Warnschüsse konnten das kriminelle Duo stoppen.

Bereits seit drei Jahren ist man in Niederösterreich und Wien einer chilenischen Einbruchsbande auf den Fersen, die ausschließlich vormittags zuschlägt. Wie auch am Dienstag in Traiskirchen. Doch diesmal lief es für zwei der Bandenmitglieder - den 20-jährigen Diego Eric E. und den 27 Jahre alten Marcello Andre L. - nicht ganz nach Plan.

Eine alarmierte Polizeistreife ertappte die Täter bei ihrer "Arbeit". Anstatt sich zu ergeben, sprangen sie jedoch in ihren roten Mazda (siehe Foto) und fuhren davon. Direkt auf die Südautobahn, wo sie mit 200 km/h und mehreren Polizeiautos im Schlepptau Richtung Wien rasten.

Bis sich die zwei Chilenen entschlossen, bei Wiener Neudorf abzufahren. Doch schon bei der ersten Kreuzung gab es kein Durchkommen mehr. Damit war die Verfolgung allerdings noch nicht zu Ende. Die Einbrecher sprangen aus dem fahrenden Fahrzeug und setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Die aber nicht lange dauerte. Denn der 27-jährige Beifahrer verfing sich an der Autotür und brach sich das Bein. Auch sein Komplize Diego E. gab nach einigen Warnschüssen bald auf.

Kurioses Detail: Marcello L. war erst seit zwei Monaten wieder auf freiem Fuß. Verhaftet wurde er am Tag genau vor einem Jahr.

Klaus Loibnegger und Herold Pearson, Kronen Zeitung

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol