So, 24. Juni 2018

Bissiges Transparent

27.05.2017 10:55

So reagiert Sturm-Coach Foda auf die Fan-Kritik

Obwohl Sturm Graz mit dem Europa-League-Ticket allen Grund zum Feiern hat (siehe Video oben), sind die Fans sauer auf Coach Franco Foda und sorgten mit einem provokanten Transparent für Aufregung. Der 51-jährige Deutsche nahm dazu Stellung und bekam Rückendeckung vom Sportchef.

Mit einem Sieg gegen den WAC am Sonntag könnten sich die "Blackies" sogar zum Vizemeister küren. Dennoch sind die Sturm-Fans nicht ganz zufrieden mit Trainer Franco Foda und verliehen mit einem Transparent während dem Spiel gegen die Admira ihrem Ärger Ausdruck. Darauf stand geschrieben: "Trotz erfolgreicher Saison laufen Talente und Fans davon! Findet den Fehler!" Der Buchstabe F in schwarz- rot- gold gefärbt war eindeutig als Seitenhieb gegen den deutschen Trainer Foda zu verstehen.

"Ich habe das Transparent während des Spiels nicht gelesen, weil ich mich da mit anderen Dingen beschäftige, da bin ich fokussiert auf meine Mannschaft. Heute hab ich zwar kurz drübergelesen, aber mit diesen Dingen muss man als Trainer leben", so Foda zur Causa und stellte klar: "Diese Dinge sind aber nicht wahrheitsgetreu. Zudem ist noch nie ein junger Spieler von uns weggegangen, der keine hohe Ablöse eingebracht hat."

Und auch von Geschäftsführer Günter Kreissl bekam Foda Rückendeckung: "Wir sind eine Gruppe, die versucht, das Bestmögliche für den Verein herauszuholen. Von daher ist es nie erfreulich, wenn jemand von uns - auch zu einem unpassenden Zeitpunkt - in der Kritik steht." Der 43-jährige Wiener kann dem Unmut der Fans nicht ganz nachvollziehen: "In einer Phase, in der sich der Verein grundsätzlich in einer sportlich und wirtschaftlich erfolgreichen Saison befindet, verwundert der Zeitpunkt ein wenig."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.