So, 16. Dezember 2018

Zeuge half

13.05.2017 19:48

"Goldene Krone" für den Retter

In die reißende und eisig kalte Enns stürzte am Freitag ein 35-jähriger Quad-Fahrer in Flachau. Zeitgleich mähte Andreas Kaml in nächster Nähe seinen Rasen, als er plötzlich einen roten Gegenstand durch die Luft schleudern sah, begleitet von einem lauten Knall. Als er den im Fluss treibenden Mann sah, reagierte er sofort.

"Ich bemerkte, dass der Quad-Fahrer schon unter Wasser war. Ohne lange zu überlegen, bin ich in die eiskalte Enns gesprungen und habe den Mann zum Ufer gebracht", beschreibt Lebensretter Andreas Kaml jene Schrecksekunden, die er am Freitagnachmittag erlebt hat. Mit bloßen Kräften schaffte er es nicht, ihn den Hang hinauf zu tragen und schrie laut um Hilfe. In der Zwischenzeit verständigte seinen Großcousine, die sich am gegenüberliegenden Uferrand befand, die Rettung. Die Nachbarn von Kaml wurden auf seine Hilfeschreie aufmerksam, stürmten sofort herbei. Mit vereinten Kräften trugen sie den rund 100 Kilogramm schweren Quad-Fahrer den Berg hinauf, deckten ihn in der Wiese zu und brachten ihn in die Seitenlage. Ansprechbar war der 35-Jährige, dem es den Helm vom Kopf gerissen hatte, kaum.

35-Jähriger trieb leblos im kalten Wasser

"In so einer Situation muss man einfach sofort reagieren. Der Mann wäre sonst in der Enns ertrunken", so der bescheidene Elektriker aus Filzmoos, der auch bei der Bergrettung ist.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der schwer am Kopf Verletzte, der mit seinem Motor-Fahrzeug gegen eine Gehsteigkante geprallt und über eine zwei Meter hohe Böschung ins Wasser gestürzt war, mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Zeuge rettet ihn vor dem Ertrinken

Harald Obermayer von der Wasserrettung Altenmarkt half bei der anspruchsvollen Bergung mit: "Die Strömung war sehr stark, das Schmelzwasser hüfthoch und drei bis fünf Grad kalt. Mit einem Gurt und einer Seilwinde haben wir das Sportgefährt am Feuerwehrauto angebunden und so rausgezogen. Wir konnten alles beseitigen, sogar den Sitz haben wir 30 Meter flussabwärts gefunden. Das Quad hatte noch Strom, der Zündschlüssel steckte noch im Schloss."

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
Tottenham siegt dank spätem Eriksen-Treffer
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.