01.05.2017 15:42 |

Kein Frieden im Tod

Romy Schneider: Ihr Grab wurde in Paris geschändet

Unbekannte haben die Grabstätte von Romy Schneider auf dem Friedhof in Boissy-sans-Avoir westlich von Paris beschädigt. Zur perfiden Tat dürfte es am Wochenende gekommen sein. Wie die Polizei erklärte, könnte das Grab geöffnet worden sein. "Der Grabstein wurde gelockert", sagte einer der Ermittler. Die berühmte Schauspielerin, die besonders durch ihre Rolle als Kaiserin Elisabeth die Herzen ihrer Fans eroberte, war im Jahr 1982 - im Alter von nur 43 Jahren - gestorben.

Laut dem Ermittler seien vorerst jedoch keinere schwereren Beschädigungen am Grab festgestellt worden. Die Gendarmerie von Mantes-la-Jolie wurde mit dem Fall betraut, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Schauspielerin (1938-1982) mit bürgerlichem Namen Rosemarie Magdalena Albach war eine der wenigen deutschen Darstellerinnen des 20. Jahrhunderts, denen es gelang, auch international Fuß zu fassen und weltweiten Ruhm zu erlangen.

In ihrer Rolle als Kaiserin Elisabeth in der "Sisi"-Filmtrilogie spielte sich die gebürtige Wienerin in die Herzen der Zuschauer.

Am Morgen des 29. Mai 1982 wurde Schneider leblos in ihrer Wohnung in Paris aufgefunden und später westlich von Paris beigesetzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter