14.04.2017 08:20 |

Stecken geblieben

Gäste harrten vier Stunden auf US-Achterbahn aus

Diese Achterbahnfahrt werden die betroffenen Gäste eines Vergnügungsparks im US-Bundesstaat Maryland wohl nicht so schnell vergessen: Der "Joker's Jinx" im Six-Flags-America-Park blieb am Donnerstagabend stecken und fuhr nicht mehr weiter. 24 Fahrgäste mussten stundenlang in rund 30 Metern Höhe ausharren, bis die Feuerwehr sie in Sicherheit bringen konnte.

Die Passagiere hatten Glück, denn der Achterbahnwagen blieb an einer weniger steilen Stelle stehen, die gefangenen Gäste hingen auch nicht kopfüber in ihren Sitzen. Die Einsatzkräfte mehrerer lokaler Feuerwehren befreiten über eine Drehleiter zunächst die Kinder, danach alle anderen Insassen.

"Niemand ist in Panik geraten"
Laut dem TV-Sender ABC blieben alle Betroffenen unverletzt. Videos der Feuerwehr bzw. von Augenzeugen dokumentieren den langwierigen Einsatz, der rund vier Stunden andauerte. Die Feuerwehr lobte den Umstand, dass niemand in Panik geraten war.

Die Betreiber der Achterbahn betonten in einer Stellungnahme, die "oberste Priorität" sei die Sicherheit der Gäste. Die Attraktion bleibe bis auf Weiteres geschlossen, vor der Wiedereröffnung werde das gesamte System "umfassend überprüft".

Ähnlicher Vorfall im Jahr 2014
Es war nicht der erste Zwischenfall auf der Achterbahn: Schon vor drei Jahren waren zwei Dutzend Fahrgäste während der Fahrt stecken geblieben. Auch damals kamen alle unverletzt davon. Die Erklärung der Betreiber damals: Es habe sich um einen automatischen Stopp gehandelt, weil das Antriebssystem einen Fehler entdeckt habe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Duell mit Hoffenheim
LIVE: Frankfurt führt weiter dank Hinteregger-Tor
Fußball International
Aus Keller befreit
Feuerwehr eilt Pferd nach Treppensturz zu Hilfe
Niederösterreich
Neue Linzer Wäsche
Der LASK präsentiert Champions-League-Trikots
Fußball National
4. Bundesliga-Runde
LIVE: „Zähe Partie“? Altach trifft auf Hartberg
Fußball National
Bundesliga im Ticker
LIVE: Austria nach Europacup-Aus gegen Admira
Fußball National
2. Deutsche Bundesliga
Grozurek-Tor zu wenig: Karlsruhe verliert in Kiel
Fußball International
Bei packendem Remis
Guardiola und City-Star Aguero geraten aneinander
Fußball International
Ex-„Bulle“ tritt nach
Nach Wechsel zu Bayern: Rose watscht Youngster ab!
Fußball International
Deutschland freut sich
Im Coutinho-Fieber: „Bei weitem bester Fußballer“
Fußball International
„Banden am Werk“
Frequency: Zelte aufgeschlitzt und angezündet
Niederösterreich
Schutzengel am Werk
Geländewagen prallt gegen Pkw am Pannenstreifen
Niederösterreich

Newsletter