11.04.2017 07:08 |

Quartett gefasst

Mutiger Wirt stellt Einbrecher mit Besen

Courage bewies ein Wirt aus Steinfurt im Bezirk Güssing im Burgenland. Als er verdächtige Geräusche im Haus hörte, griff Martin Fandl zu einem Besen - und überraschte im Obergeschoß einen Einbrecher. Während seine Lebensgefährtin und ein Bekannter den Täter festhielten, stellte der Lokalchef den Rest der Bande auf der Straße.

Der Vorfall hatte sich bereits im März ereignet. "An jenem Tag verließ eine größere Gesellschaft gegen 22 Uhr unser Lokal. Nur meine Lebensgefährtin Annett und ein Bekannter waren noch in der Gaststube", erinnert sich der Wirt. Ein eigenartiges Geräusch, ein "Knacksen", machte ihn stutzig. Ihm war sofort klar, da stimmt etwas nicht.

"Packte den Fremden am Jackenkragen"
"Bewaffnet" mit einem Besen sah der Lokalchef im Haus nach. "Zuerst fiel mir auf, dass die Eingangstür offen stand. Dann entdeckte ich in meinem Arbeitszimmer im Obergeschoß aufgerissene Kästen und Laden", schildert Martin Fandl. Plötzlich stand ein Einbrecher vor ihm: "Ich packte den Fremden sofort am Jackenkragen und brachte ihn in die Gaststube, wo Annett und unser Bekannter auf ihn aufpassten. Gewehrt hat er sich nicht."

Mit dem Besen in der Hand ging Fandl danach vor das Gasthaus. Dort traf er auf die Komplizen - einen Mann und zwei Frauen, die in einem roten Kleinwagen saßen. "Da kamen auch schon die alarmierten Polizisten und schritten ein", so der Wirt. Das Quartett - zwei Täter waren wegen Einbrüchen bereits amtsbekannt - wurde abgeführt.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
krone.at-Gewinnspiel
Hammer-Trick! Jungspund Kevin zaubert ganz allein
Video Fußball
Navas vor Abschied
Real-Torwart bittet um Freigabe: Wechsel zu PSG?
Fußball International
krone.at-Sportstudio
LASK-Stichelei gegen Rapid ++ PR-Chefin Wurf-Opfer
Video Show Sport-Studio
Supercomputer sicher
Gigantenduell: Messi ist doch besser als Ronaldo
Fußball International

Newsletter