05.11.2006 14:18 |

Verkehrsrowdy

76-Jährige verwickelt neun Autos in Unfälle

Eine 76 Jahre alte Frau hat in der Nähe von Bayreuth neun Autos in Unfälle verwickelt und dabei nach Polizeiangaben "mehr Glück als Verstand" gehabt. Die Frau war am Freitagabend auf der Autobahn 9 Berlin-Nürnberg unterwegs. Sie wollte eigentlich ins Stadtgebiet von Bayreuth, bog aber an der Anschlussstelle Bayreuth-Nord auf die Autobahn Richtung Berlin ein. Als sie nach drei Kilometern ihren Irrtum bemerkte, wendete sie kurzerhand.

Bei diesem Manöver streifte sie ein Fahrzeug und löste einen Auffahrunfall aus. Eine 25-jährige Frau aus Thüringen wurde leicht verletzt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, sei die 76-Jährige auf dem linken Fahrstreifen und teilweise auf der Randbefestigung weitergefahren, berichtete die Polizei.

Nachdem sie die Anschlussstelle Bayreuth-Nord erneut passiert hatte, dieses Mal in Richtung Süden, hielt sie wegen des starken Gegenverkehrs im Baustellenbereich einfach an. In Fahrtrichtung Berlin krachten daraufhin sechs Autos ineinander. "Verletzte gab es an dieser Unfallstelle glücklicherweise nicht", sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Der Führerschein der 76-Jährigen, die insgesamt neun Fahrzeuge in die Unfall-Serie verwickelt hatte, wurde sichergestellt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro.