22.03.2017 15:30 |

Hochbrisantes Thema

"Der Himmel wird warten": Teenies im IS-Wahn

Ein Albtraum: Zwei Mädchen zwischen 16 und 17 und aus gut bürgerlichen Elternhäusern werden nahezu unbemerkt Opfer islamistischer Radikalisierung. Die eine lässt sich im Netz ködern, die andere wird gerade noch von einer Spezialeinheit von einem geplanten Anschlag abgehalten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein hochbrisantes Drama und Thema, Regie: Marie-Castille Mention-Schaar, das zeigt, wie schnell junge Frauen dazu verleitet werden können, unreflektierte Orientierungslosigkeit gegen Unfreiheit und Vollverschleierung einzutauschen. Zurück bleiben verstörte Eltern (Sandrine Bonnaire überzeugt als fassungslose Mutter).

Ohne zu werten veranschaulicht der Film den labilen Gemütszustand, dem Teenager bisweilen ausgesetzt sind und wie sie aus einer Haltung diffusen Protests, vager Sehnsüchte und idealistischer Verirrungen heraus den Mechanismen der Radikalisierung erliegen.

Kinostart von "Der Himmel wird warten": 24. März.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol