01.11.2006 17:36 |

"Kino Minimal"

Das kleinste Kino der Welt

Während andernorts an jeder Ecke neue Ultra-Mega-Kinozentren aus dem Erdboden gestampft werden, hat im sächsichen Radebeul jetzt das kleinste kommerzielle Kino der Welt eröffnet. Gerade einmal neun Zuschauer finden im "Radebeuler Palast Kino" Platz.

Von einem Palast kann aber nun wahrlich nicht die Rede sein, liegt das "Radebeuler Palast Kino" doch, verkehrstechnisch günstig zwar, direkt im Radebeuler Bahnhof. Allzu viele Gäste dürfen allerdings nicht mit den Öffis anreisen, passen doch lediglich neun Gäste in das kleinste kommerzielle Kino der Welt.

Für drei Euro gibt es aber immerhin eine rund sechs Quadratmeter große Leinwand sowie Surround-Sound. Ein weiteres Plus: Toiletten und Popcorn sind im Kino selbst nicht vorhanden. So dürfte wenigstens gewährleistet bleiben, dass die Zuschauer nicht durch unruhiges Rascheln und schwache Blasen gestört werden.

Noch einen Vorteil bringt das "Kino Minimal", wie die Betreiber es bezeichnen, mit sich: Da keine Werbung gespielt wird, fangen alle Filme pünktlich an. Allerdings sollten sich Cineasten rechtzeitig um ihre Karten kümmern: Lediglich vier der neun Karten können im Vorverkauf erstanden werden.

Bisheriger Rekordhalter war übrigens das im britischen Nottingham gelegene Kino "The Screen Room". Hier haben jedoch immerhin ganze 21 Zuschauer Platz.

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol