Mo, 20. August 2018

Holmenkollen-Triumph

11.03.2017 18:04

ÖSV-Adler fliegen in Oslo zum Sieg im Teambewerb

SIEG! Unsere Super-Adler haben das Teamspringen am legendären Holmenkollen in Oslo für sich entschieden! Das österreichische Quartett in der Besetzung Michael Hayböck, Manuel Fettner, Markus Schiffner und Stefan Kraft holte damit ausgerechnet im Skisprung-"Mekka" den ersten Mannschaftssieg seit fast drei Jahren (Planica 2014)! Die ÖSV-"Adler" gewannen 12,5 Punkte vor Deutschland und weitere 0,5 Zähler vor Team-Weltmeister Polen. Zudem hat Kraft in der Zwischenwertung der "Raw-Air"-Tour nach drei von insgesamt 16 Sprüngen die Führung übernommen. Am Sonntag (14.15 Uhr) folgt in Oslo der Einzelbewerb.

Nach 13 Teambewerben im Weltcup ohne Sieg hat die Truppe von Cheftrainer Heinz Kuttin also erstmals wieder zugeschlagen. Ein wichtiger Triumph nicht zuletzt auch im Kampf um die Nationencup-Wertung. "Perfekt, das war ein sensationeller Wettkampf heute von uns", freute sich Kraft. Dabei habe es nach dem Qualifikations-Ergebnis nicht danach ausgesehen. "Toll, dass sich jeder so steigert. Ich habe bei einem Teamwettkampf noch nie als Letzter oben sitzen dürfen", genoss der Salzburger den Mannschaftssieg.

Und der stand für den Doppel-Weltmeister auch im Vordergrund, auch wenn er das Leibchen des Gesamtleaders in der "Raw Air"-Serie überstreifen durfte: "Sehr cool, das Trikot schaut sehr gut aus, aber jetzt genießen wir den Sieg." "Mir taugt es riesig, dass ich es im Teamwettkampf rübergebracht habe, das war ein Befreiungsschlag", freute sich Krafts Zimmerkollege Hayböck - und auch Manuel Fettner jubelte. "Ich war mir ziemlich sicher, weil wir geführt haben, noch ehe Krafti drangekommen ist." Schiffner wiederum feierte ein gelungenes Debüt im Teambewerb, auch wenn der erste Sprung verpatzt war. "Mein erster Durchgang hat mich g'scheit angezipft, aber der zweite war sehr in Ordnung. Ein Wahnsinnstag!"

Kraft führt jetzt in der Gesamtwertung vor dem Slowenen Peter Prevc, der nach der Oslo-Quali vorangelegene Deutsche Andreas Wellinger ist Dritter. Der Weg zum Gesamtsieg, der dem Gewinner 60.000 Euro einbringt, ist freilich noch ein weiter. Ohne auch nur einen Tag Pause stehen der Reihe nach noch der Einzelbewerb von Oslo, Qualifikation und Einzel in Lillehammer, selbiges in Trondheim sowie Qualifikation, Teambewerb und Einzelbewerb auf dem Skiflug-Bakken in Vikersund auf dem Programm.

Das Ergebnis:
1. Österreich       999,7 Punkte

2. Deutschland     987,2
3. Polen              986,7
4. Norwegen        983,1
5. Japan              889,8
6. Slowenien         868,7
7. Tschechien       843,7
8. Schweiz           802,3
Weiters:
9. Finnland           394,1
10. Italien            380,2
11. USA               363,0
12. Kasachstan      278,1

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Primera Division
Atletico muss sich zum Auftakt mit 1:1 begnügen
Fußball International
Deutscher Cup
Freiburgs Lienhart jubelt nach Elfmeterkrimi
Fußball International
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.