Fr, 26. April 2019
02.02.2017 11:25

Neues Format

Puls 4 wird im Vorabend "FOURLAUT"

Puls 4 bastelt wieder am Vorabend: "Wir bauen um", kündigte Senderchef Johannes Kampelur an. Am 20. Februar startet eine neue 15-minütige Live-Show (werktags) mit dem Titel "FOURLAUT", das Magazin "iLike" wird eingestellt. "Vorlaut, frech und selbstbewusst werden die relevantesten Themen des Tages pointiert serviert", beschreibt der Privatsender das Format. Moderatorin ist Dori Bauer.

"Den Vorabend muss man angehen, dieser Herausforderung stellen wir uns", so Kampel. "Ziel ist es, jünger zu werden", sagt er zum Konzept von "FOURLAUT". "Je nachdem, wie das Format punktet, gibt es die Option, die Sendezeit nach vorne hin auszuweiten."

"FOURLAUT" soll aber nicht nur im Fernsehen stattfinden. Man schaffe eine "eigenständige Content-Marke auf allen Kanälen", verspricht der Sender. "Digital first" ist das Motto, denn "den ganzen Tag über wird unterhaltsamer Content produziert, der zuerst digital erscheint und dann ins lineare TV geholt wird".

"Starke Interaktion" mit Moderatorin Dori Bauer
Darüber hinaus setzt Puls 4 auf "starke Interaktion" mit Usern und Sehern und verspricht: "Alle können direkt mit Moderatorin Dori Bauer in Kontakt treten - vor, während und nach der Sendung". Damit könne das Publikum das Format "maßgeblich mitgestalten". Eine Facebook-Seite gehört da natürlich mit dazu.

Die neue Show ist nicht der erste Versuch von Puls 4, mehr Leben in den Vorabend zu bringen. "iLike" war im Frühling 2015 lanciert worden und wanderte im Herbst 2015 auf den 20-Uhr-Sendeplatz, nachdem die Romantic Comedy "Mila" gefloppt war. Die Quizshow "4 gegen vier", ebenfalls vor knapp zwei Jahren gestartet, gibt es seit Ende 2015 nicht mehr.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krebsmittel-Skandal
Grasser beriet deutsche Herstellerfirma
Österreich
Tickets zu gewinnen
Mit krone.at zum Surf World Cup in Podersdorf!
Gewinnspiele
In zweiter Instanz
Jetzt doch: Austria Klagenfurt erhält Lizenz
Fußball National
Ay, caramba!
Ana de Armas: So heiß ist das neue Bond-Girl
Video Stars & Society
„Dancing Stars“
Petzner: „Es werden alle wegbrechen vor Lachen“
Video Stars & Society
Maggies Kolumne
Keine Ausreden!
Tierecke
Dreifachmord in NÖ
„Halte es nicht mehr aus und habe alle erschossen“
Niederösterreich
Kontroverse Diskussion
Champions-League-Reform: Sonderkongress in Malta
Fußball International
Fahrpläne für 1. Mai
SPÖ marschiert, Regierung hält Ministerrat ab
Österreich

Newsletter