Do, 18. Oktober 2018

Wieder zu haben

26.01.2017 08:32

Scarlett Johansson: Ehe-Aus nach nur zwei Jahren

Jungs, aufgepasst: Scarlett Johansson ist offiziell wieder am Markt! Wie das "People"-Magazin am Donnerstag berichtet, hat sich die Schauspielerin nach zwei Jahren Ehe von ihrem französischen Ehemann Romain Dauriac getrennt. Die beiden haben eine Tochter gemeinsam.

2012 verliebte sich Scarlett Johansson in den französischen Journalisten Romain Dauriac, ein Jahr später gaben die beiden ihre Verlobung bekannt, 2014 läuteten für das Paar schließlich die Hochzeitsglocken. Mit der Geburt der gemeinsamen Tochter Rose-Dorothy schien das Glück der kleinen Familie perfekt.

Die Nachricht über die Trennung kommt daher überraschend. Schon im vergangenen Sommer soll die Ehe in die Brüche gegangen sein, zitiert das "People"-Magazin einen Freund der Schauspielerin. Für ihn sei das Ehe-Aus von Johansson jedoch nicht unerwartet gewesen. "Ich habe das schon seit einiger Zeit kommen sehen", so der Insider. "Romain und Scarlett haben nie wirklich zusammengepasst. Sie sind sich nicht ähnlich."

Auch wenn sie privat getrennte Wege gehen, geschäftlich seien Johansson und Dauriac weiterhin ein Paar heißt es. Immerhin eröffnete die Schauspielerin mit ihrem Noch-Ehemann im letzten Jahr "Yummy Pop", ein Popcorn-Geschäft. Damals schwärmte sie noch in hohen Tönen von der gemeinsamen Idee. "Es war seit Jahren ein Traum von mir und meiner Familie, unseren amerikanischen Lieblings-Snack in diese europäische Hauptstadt zu bringen."

Für Johansson ist es bereits die zweite Ehe, die scheitert. Von 2008 bis 2011 war die schöne Aktrice mit Schauspielkollege Ryan Reynolds verheiratet.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.