Mo, 24. September 2018

"Kommt's nie wieder"

20.01.2017 07:46

Wirt wirft Pensionisten nach Beschwerde aus Lokal

Böse Überraschung beim Geburtstagsessen von Siegfried Ullrich aus dem niederösterreichischen Sollenau: Der Pensionist (77) und seine Gattin Herta besuchten ein bekanntes Lokal in Felixdorf im Bezirk Wiener Neustadt und wurden dort vom Chef höchstpersönlich vor die Tür gesetzt. Grund dafür soll ein angeblich zäher Rostbraten gewesen sein.

"Packt's euch zusammen, ihr bekommt hier nichts mehr. Und kommt's ja nie wieder!" Mit diesen Worten soll der Chef eines Gasthauses in Felixdorf das Ehepaar Ullrich hinauskomplimentiert haben.

Schon seit den 1980er-Jahren besuchen die Pensionisten aus dem Nachbarort Sollenau das Lokal. "Meine Frau Herta überraschte mich zum Geburtstag mit einer Essenseinladung. Und dann zerstört dieser Kerl unseren gemeinsamen Tag", klagt Ullrich.

"Verstehe, dass man als Chef Stress hat"
Der Zwiebelrostbraten war dem Ehepaar zu zäh geraten. Die Kellnerin wurde freundlich um eine andere Speise gebeten. Plötzlich sei der Lokalbesitzer persönlich vor den Gästen gestanden. Ullrich: "Er hat mich gar nicht zu Wort kommen lassen und uns einfach hinausgeworfen."

Die anderen Gäste seien derart eingeschüchtert gewesen, dass kein Wort mehr gesprochen wurde. "Ich war mein Leben lang Unternehmer und verstehe, dass man als Chef viel Stress hat. Aber man muss auch wissen, wann eine Entschuldigung fällig ist", so der Pensionist. Der Lokalbesitzer war jedoch für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.