Do, 13. Dezember 2018

"Sorry" an die Fans

11.01.2017 10:51

Shiffrin entschuldigt sich nach Flachau-Rennen

Mikaela Shiffrin hat sich nach Platz drei im Nachtslalom von Flachau entschuldigt. Dass sie sich nach dem verpassten Sieg im Ziel lange nicht sichtbar gefreut habe, tue ihr leid, erklärte die Amerikanerin nach dem Rennen. "Flachau ist einfach großartig", beteuerte sie.

12.500 Zuschauer hatten erstaunt beobachtet, dass die amerikanische Seriensieger nach einem völlig verpatzten ersten Durchgang und Bestzeit in der Entscheidung Rang drei hinter Frida Hansdotter und Nina Löseth mit versteinertem Gesicht zur Kenntnis nahm.

"Normalerweise kann ich mich auch an einem ganz schlechten Tag für andere freuen. Diesmal ist mir das nicht so gut gelungen", gab Shiffrin bei der anschließenden Pressekonferenz zu und lobte die Konkurrentinnen. "Frida, Nina und Wendy haben einen großartigen Job gemacht."

Die offensichtliche Enttäuschung hatte in Lauf eins ihren Anfang genommen. Auf dem vermeintlich maßgeschneiderten Kurs ihres Trainers Jeff Lackie fühlte sich die US-Seriensiegerin aber offenbar viel zu sicher. "Ich habe einfach viel zu viel gewollt. Mein Lauf war ein Witz, es war schrecklich", erklärte sie den für sie ungewohnten Platz (5) und Rückstand (1,38 Sekunden) auf Halbzeitleaderin Hansdotter.

So etwas noch aufzuholen, gelänge nur ganz großen Champions, erklärte Shiffrin. "Wie etwa Marcel Hirscher, der in Schladming von Platz 25 aus noch fast gewonnen hätte", verwies sie auf ihren österreichischen Atomic-Markenkollegen.

"War nicht mein bester Tag"
Sie selbst habe so etwas noch nicht ganz drauf. "Mir war klar, dass es für ganz vorne nur noch reicht, wenn Frida mehrere grobe Fehler macht. Es war nicht mein bester Tag. Aber immerhin ein Podium." Während die ÖSV-Damen nach den Plätzen sechs und sieben für Katharina Truppe und Bernadette Schild ihren bereits 21. Weltcup-Slalom - die Negativ-Serie begann vor zwei Jahren in Flachau - ohne Stockerlplatz ablieferten, war es für Shiffrin der bereits 30. in ihrer Parade-Disziplin. Inklusive City Event Moskau 2013 sogar der 31.

Shiffrin hatte vor Flachau acht der neun Slaloms seit ihrer Rückkehr nach Verletzungspause gewonnen. Beim verpassten 28. Weltcupsieg in Österreich zeigte sie etwas mehr als eine Woche nach ihrem Einfädler in Zagreb erneut ungewohnte Schwächen.

Auf die WM würde sich das aber nicht auswirken, ist die Titelverteidigerin überzeugt. "Ein dritter Platz wirft mich sicher nicht aus der Bahn", erklärte die Doppelweltmeisterin.

Klare Nummer eins im Gesamtweltcup
Weil Lara Gut in Flachau ausschied und Veronika Velez-Zuzulova nur Fünfte wurde, ist sie in der Gesamtwertung schon 365 und im Slalom - bei drei ausstehenden Wertungen - 125 Zähler voraus. Allerdings ist die Serie der vielen Technikrennen vorerst zu Ende, dafür kommen nun jede Menge Speedbewerbe.

Deshalb will Shiffrin kommenden Sonntag auch die Kombination in Zauchensee in Angriff nehmen. "Ich trainiere jetzt ja sowieso Slalom."

Kampf gegen Gut
Shiffrin ist aber bewusst, dass der Kampf um ihren ersten Weltcup-Gesamtsieg trotz des augenscheinlich großen Vorsprungs eine harte Nuss wird. "Wir haben nur noch wenige Technikrennen, aber viele im Speed", warnte die Slalom-Olympiasiegerin. "Lara hat den Weltcup schon ein Mal gewonnen und ist stark im Kopf. Sie wird nun in jedem Rennen auf 100 Punkte los gehen. Ich wäre nicht überrascht, wenn sie sich bald die Führung holt."

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kuriose Szene
Verhinderte Ronaldo ein Tor von Mitspieler Dybala?
Fußball International
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.