Di, 11. Dezember 2018

EBEL

06.01.2017 22:17

Salzburg deklassiert Linz, Caps-Serie gestoppt

Red Bull Salzburg hat sich am Dreikönigstag mit einer beeindruckenden Vorstellung Platz zwei in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) geholt. Der Titelverteidiger deklassierte die Black Wings Linz mit 8:2 und löste die Oberösterreicher als erster Verfolger der Vienna Capitals ab. Der überlegene Tabellenführer musste sich nach zuletzt zehn Siegen in Serie beim VSV mit 2:3 n.V. geschlagen geben.

Im Kampf um die Plätze in der Pick Round der Top 6, die auch die Qualifikation für das Viertelfinale bedeuten, waren Innsbruck und der VSV die großen Gewinner. Innsbruck machte mit einem 3:2 beim direkten Konkurrenten Znojmo einen großen Schritt Richtung Aufstieg, während der KAC zu Hause den Graz 99ers 1:2 unterlag. Nachdem sich Bozen mit einem 2:3 nach Penaltyschießen gegen Fehervar als vierter Klub für die Pick Round qualifizierte, kommt es in den letzten vier Runden des Grunddurchgangs zwischen Innsbruck (62 Punkte), KAC (60), VSV (56) und Znojmo (56) zu einem Vierkampf um die letzten zwei Plätze.

Villach stoppt Capitals-Siegesserie
Der VSV lieferte in einer packenden Partie die Überraschung der Runde und beendete die Siegesserie der Capitals, die aber einen Punkterekord im Grunddurchgang einstellten. Die Wiener haben nun 91 Punkte auf dem Konto, so viele wie Salzburg in der Vorsaison. Dafür verantwortlich war Taylor Vause, der vier Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit das umstrittene 2:2 für die Wiener erzielte und somit der Aubin-Truppe zumindest einen Punkt rettete.

Die Villacher Adler zeigten gegen den Spitzenreiter, für den überraschend David Kickert und nicht der Ex-Villacher J.P. Lamoureux im Tor stand, eines ihrer besten Saisonspiele. Das Holst-Team überzeugte mit großem Einsatz und ließ so die Caps zwei Drittel lang nicht ins Spiel kommen. Der VSV hatte zunächst die klar besseren Chancen, Sam Labrecque gelang mit einem Schlagschuss im Powerplay auch die verdiente Führung (12.). Den Wienern gelang aus einer der wenigen Chancen durch Andreas Nödl (25.) der Ausgleich, doch die Villacher erkämpften sich gleich wieder eine Überlegenheit und schafften durch Evan McGrath (36.) neuerlich die Führung.

Im Schlussdrittel machten die Capitals mächtig Druck, der Sturmlauf wurde vier Sekunden vor der Schlusssirene durch einen umstrittenen Schlittschuh-Treffer von Vause belohnt. Doch in der Verlängerung wurde Labrecque mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel zum Villacher Matchwinner. Alle drei Tore leitete Corey Locke, bester Vorbereiter der Liga, ein.

Linz geht in Salzburg unter
Salzburg ging gegen Linz vor ausverkauftem Haus mit einer 2:1-Führung in die erste Pause und machte im zweiten Abschnitt mit fünf Toren alles klar. Bill Thomas leitete mit zwei Treffern innerhalb von 34 Sekunden (25.) die Torlawine im Mitteldrittel ein. Mit dem fünften Sieg in Folge zeigte sich das Team von Greg Poss bereit für den nächsten Schlager am Sonntag gegen die Capitals. "Wir haben sehr gut begonnen und schon im ersten Abschnitt viele Chancen erspielt. Das Gegentor (zum 1:2) hat uns zwar kurz aus der Bahn geworfen, aber dann haben die Jungs im zweiten Abschnitt einfach weitergemacht und gezeigt, was in ihnen steckt", freute sich Poss.

Bei den Linzern, die ihre höchste Saisonniederlage einstecken mussten, fiel kurz vor dem Spiel Philipp Lukas aus. Der Kapitän muss sich wegen Problemen im Innenknöchel des linken Fußes einer Operation unterziehen und länger pausieren.

Erfolgreiche Rückkehr für Doug Magson
In Klagenfurt leisteten sich die heimischen Rotjacken einen Selbstfaller. Die Kärntner bestimmten in einem ungewohnt emotionslosen Duell mit den Graz 99ers zwar meist das Spielgeschehen und gingen auch in Führung, waren letztlich vor dem Tor aber zu harmlos. Doug Mason konnte mit seiner Rückkehr in die Klagenfurter Stadthalle dagegen vollauf zufrieden sein. Der Kanadier war im Dezember 2015 vom KAC gefeuert worden, hat kurz vor Weihnachten die 99ers übernommen und war nun erstmals wieder in Klagenfurt an der Bande.

Der KAC hat seit dem Ende seiner elf Spiele währenden Siegesserie schon die vierte Niederlage in Serie kassiert und muss nun wieder um das Ticket für die Pick Round zittern. Der Rekordmeister fiel auf Rang sechs hinter Innsbruck zurück, das in Znojmo eine drei Jahre dauernde Niederlagenserie beendeten. Mario Lamoureux entschied die Partie gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten in 57. Minute zugunsten der Tiroler, die erstmals seit Jänner 2013 wieder bei den Tschechen gewannen. Damit erspielten sich die Haie einen schönen Polster für die letzten vier Runden des Grunddurchgangs.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.