Sa, 21. Juli 2018

Kim Lianne:

03.01.2017 14:09

Ist das Wiens erfolgreichste YouTuberin?

Ist Kim Lianne Wiens erfolgreichste YouTuberin? Auf ihrem Kanal gibt sie hauptsächlich Schminktipps - und hat dabei unfassbare 493.000 Abonbenten, die ihr dabei zusehen. Allein ihr neuestes Video - kranke Beauty Trends 2017 - klickten in zwei Tagen 221.000 Follower an.

Während etwa dem ORF jedes Jahr zehntausende Zuseher abhanden kommen, zeigt Kim Lianne, wie man es schafft, Quote zu machen, ohne dafür Millionen Euro zu verbrennen. Ihre Modetipps sind lustig, sie selbst sieht gut aus - und sie spricht die Sprache der Jungen und hat keine Scheu, sich auch einmal zum Kasperl zu machen. So wie bei ihrem jüngsten Clip, in dem sie die Beauty Trends des neuen Jahres gehörig verarscht und sich vor laufender Kamera wie ein Zombie schminkt.

Dabei ist ihr YouTube-Kanal nur einer ihrer vielen profitablen Jobs. Kim betreibt etwa auch einen Online-Shop , in dem sie günstigen und flippigen Modeschmuck vertreibt. Hauptsächlich an ihre YouTube-Klientel, also die 12- bis 18jährigen Mädchen. Außerdem bloggt sie und arbeitet bei KroneHit. Man wird also noch viel von ihr hören.

Wem folgt ihr auf YouTube? Postet in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Harald Zeilinger
Harald Zeilinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.