So, 16. Dezember 2018

"Aktivisten bekannt"

29.11.2016 14:15

Theresien-Denkmal verhüllt: Polizei ermittelt

"Islamisierung - nein danke!" - das Schild wird von einer Statue getragen, die einen "Berater" Maria Theresias zeigt. Knapp zehn Meter darüber thront die Monarchin zwischen Natur- und Kunsthistorischem Museum in Wien - mit einem riesigen Schleier verhüllt, der an den muslimischen Niqab erinnert. Die "Identitäre Bewegung Österreich" bekannte sich zu der umstrittenen Aktion.

Die Morgensonne reflektiert am Hauptgebäude des Wiener Museumsquartiers, im Vordergrund sieht man die Statue der Kaiserin in einen schwarzen Schleier gehüllt. Das Datum hatten die rechten Identitären nicht zufällig gewählt: Der 29. November ist Theresias Todestag.

"Protest gegen Islamisierung Österreichs"
Die "Identitäre Bewegung" verteidigt die Aktion via Facebook als "Protest gegen die Islamisierung Österreichs und für die Meinungsfreiheit in unserem Land". Und weiter: "Wenn die Politiker die Islamisierung verschweigen, müssen wir umso deutlicher auf sie aufmerksam machen! Die Wahrheit muss zumutbar sein."

Die Polizei ermittelt. "Die Identitäten der Aktivisten sind bekannt, auch das Landesamt für Verfassungsschutz prüft den Sachverhalt", so Polizeisprecher Paul Eidenberger zur "Krone".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Blutbad im Schloss
Frau des Mordverdächtigen: „Er ist sehr krank“
Niederösterreich
Ehrung für Einsatz
Polizistin rettet zwei Leben an nur einem Tag
Oberösterreich
Herzschmerz
Aus und vorbei: Die Promi-Trennungen des Jahres
Video Stars & Society
Kolumne „Im Gespräch“
„Vergleichen ist das Ende des Glücks“
Life
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.