So, 24. Juni 2018

46. "EuroAntik"

19.11.2016 09:42

Innsbrucker Messe wird zum Paradies für Sammler

Kunst, Antiquitäten und jede Menge alte Schätze: Die "EuroAntik" in der Innsbrucker Messe lässt am Wochenende wieder die Herzen der Sammler höher schlagen. Ob imposante Holzfiguren, alte Möbel oder Orient-Teppiche - für jeden Geldbeutel sind interessante Prachtexemplare dabei. Unter die Händler mischt sich auch "Bares für Rares"-Star Waldi Lehnertz.

"Ich fang mal mit 80 Euro an!" Mit seinem bereits legendär gewordenen Spruch in moselfränkischem Dialekt feilscht Walter Lehnertz um eine kleine, antike Waage, die ihm gerade ein Besucher in der Innsbrucker Messe unter die Nase reiben will. Der Star aus der ZDF-Sendung "Bares für Rares" ist einer von 120 Händlern aus zehn Nationen, die bei der 46. "EuroAntik" exquisite Altwaren anbieten.

"Nachgemachtes Zeugs verschwindet im Müll"

"Derzeit herrscht ein Boom auf Antiquitäten", weiß "Eifel Waldi". "Unser Glück ist es, dass das ganze nachgemachte Zeugs nach und nach im Müll landet, somit vom Markt verschwindet und echte Antiquitäten dadurch an Wert gewinnen."

Zwei Sonderausstellungen warten

Doch der 48-jährige "TV-Star" ist nicht der einzige Grund, weshalb Tausende Sammler an diesem Wochenende in die Messehalle strömen. "Wir zeigen in diesem Jahr auch zwei Sonderausstellungen", betonen die Veranstalter Helmut Zaggl und Joel Lanbach stolz. Neben Bildern der Künstlerin Caroline Schell (32), der Nichte des 2014 verstorbenen Oscar-Preisträgers Maximilian Schell, gibt es auch eine Ausstellung anlässlich 200 Jahre Tiroler Kaiserjäger zu bewundern. "Zudem kann auf einer Gesamtfläche von 7000 Quadratmetern jeder alte Kostbarkeiten neu entdecken, einfach nur ein bisschen stöbern oder sich den ein oder anderen Schatz mit nach Hause nehmen. "Das Angebot der Händler reicht von hochwertigen Antiquitäten und Gemälden bis hin zu feinsten Trödel, der auch zu moderaten Preisen erstanden werden kann", wissen die Organisatoren.

Die "EuroAntik" hat Samstag und Sonntag noch von 10 bis 18 Uhr die Tore geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.