Fr, 21. September 2018

Streit unter Damen

27.10.2016 23:50

Preiskampf auf Sexmeile endete im Krankenhaus

20 Euro für das volle Programm - vier rumänischen Prostituierten, die in Innsbruck ihre Sexdienste anbieten, waren die Schleuderpreise einer ihrer Konkurrentinnen wohl eindeutig ein Dorn im Auge. Vergangene Woche eskalierte die Situation. Das Sex-Quartett ging auf die Frau los und prügelte sie ins Krankenhaus.

Dass es am Innsbrucker Straßenstrich mitunter ganz ordentlich zur Sache gehen kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Meist stehen jedoch die kriminellen Zuhälterbanden im Mittelpunkt. Diese sorgen nicht nur bei vielen verzweifelten Anrainern am Südring oder Mitterweg für Angst und Schrecken, sondern gehen auch oft mit ihren eigenen Sexarbeiterinnen nicht nur zimperlich um.

Vergangene Woche zeigten vier rumänische Prostituierte, dass sie wohl einiges von ihren Chefs gelernt haben und selber kräftig austeilen können. Laut "Krone"-Informationen soll es am Mitterweg zu einem handfesten Streit zwischen dem Quartett und einer Konkurrentin gekommen sein.

20 Euro für Sexdienste ohne jeglichen Schutz

Der Grund: Letztere hat offenbar ihre Sexdienste zu Schleuderpreisen angeboten. Nur 20 Euro soll das Mädchen für ein Schäferstündchen verlangt haben - und das ohne Schutz!

Ihren vier Kolleginnen passte diese "Preispolitik", von der sie angeblich von Freiern Wind bekommen haben, ganz und gar nicht. Sie nahmen das Heft selbst in die Hand und prügelten die junge Frau krankenhausreif. Wie es um den Gesundheitszustand der Prostituierten steht, ist nicht bekannt.

Abgesehen von diesem Vorfall soll es zuletzt am Innsbrucker Straßenstrich ruhiger geworden sein - zumindest ist das die Einschätzung eines Anrainers am Südring. Im Mai klagte der Innsbrucker noch über untragbare Zustände und meinte, er könne jeden Tag einen neuen Porno drehen. "Nun hat es sich zum Glück deutlich gebessert. Meistens steht nur noch eine Dame vor meinem Haus. Das könnte aber auch mit der Jahreszeit zu tun haben..."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.