Do, 16. August 2018

Naturfreunde-Tipp

01.10.2016 18:00

Tressenstein: Im Schatten des Grimming

Blicken wir von Schloss Trautenfels in Richtung Westen, fällt zuerst der Grimming auf. Fast übersehen könnte man da den Tressenstein im Vordergrund, von den Einheimischen auch "Kleiner Grimming" genannt. Aber auch er bietet einen tollen Blick ins Ennstal. Naturfreunde-Steiermark-Geschäftsführer Rene Stix hat die Wanderung für die "Steirerkrone" getestet.

Unser Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Schloss Trautenfels. Wir starten in westlicher Richtung, überqueren die B 320 und passieren nach kurzer Zeit den "Moarhof" und ein Gatter mit den entzückenden Grimming-Schweinen.

Leicht ansteigend haben wir danach bald einen wunderbaren Ausblick Richtung Pürgg, ehe wir vorbei an Weideflächen den schönen, schattenspendenden Mischwald erreichen. Wir folgen nun dem Weg 681, der steiler wird, vorbei an einer Quelle und kommen nach zirka 2,5 Kilometern zur Hochaigneralm mit einem verfallenen Gebäude. Hier haben wir schon einen schönen Ausblick auf die südlich liegenden Berge.

Weiter geht unsere Wanderung Richtung Westen einer Forststraße entlang, und nach etwa einer Stunde erreichen wir die Grimminghütte der Naturfreunde Stainach. Die Verlockung ist natürlich groß, aber wir sparen uns den Hunger auf und wandern in nördlicher Richtung den Weg 685 nehmend weiter durch den Hochwald. Es wird zwar steiler und anspruchsvoller, dafür ergibt sich häufig ein fantastischer Blick auf den mächtigen Grimming, der sich unmittelbar vor uns erhebt.

Großer Augengenuss trotz niedrigen Gipfels
Nachdem wir den Westrücken des Tressensteins erklommen haben, erreichen wir das bewaldete Gipfelplateau mit dem lichten Platz am Ostabsturz, der das kleine Gipfelkreuz auf 1196 Meter Seehöhe beherbergt. Tische und Bänke laden zum Verweilen ein. Das Panorama (das Ennstal, die dahinschlängelnde Enns und der Blick ins Gesäuse und auf die umliegenden Berge) ist - trotz der geringen Höhe des Gipfels - ein Traum!

Die Abstiegsroute ist wie der Aufstieg. Wir sollten uns aber Zeit für eine Einkehr bei der Grimminghütte nehmen und uns von Manu und Ingo kulinarisch verwöhnen lassen - es zahlt sich aus!

Daten & Fakten

  • Ausgangs und Endpunkt: Parkplatz beim Schloss Trautenfels (erreichbar über die Ennstal-Bundesstraße B 320)
  • Gehzeit: ca. 3,5 Stunden
  • Höhenmeter im Auf- und Abstieg: jeweils ca. 500
  • Weglänge: ca. 8,5 Kilometer
  • Charakteristik: "Eine leichte Wanderung für die ganze Familie", meint Rene Stix.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.