Mo, 23. Juli 2018

Oberst-Klinke-Hütte

14.09.2016 18:37

Im Gesäuse entsteht ein alpines Bildungszentrum

In einer dunklen Zeit unserer Geschichte wurde die Oberst-Klinke-Hütte in Admont errichtet - als Ausbildungskaserne für Gebirgsjäger im Zweiten Weltkrieg. Jetzt wird sie wieder zu einer alpinen Bildungsstätte, diesmal für jene Einsatzkräfte, die in der heutigen Bergwelt unverzichtbar sind. Die ersten Kurse fanden bereits statt, weitere Investitionen in das Haus werden folgen.

Die niederösterreichische und steirische Alpinpolizei hielten bereits Kurse ab, am vergangenen Wochenende war eine 40-köpfige Bergrettungsgruppe zu Gast. Weitere Buchungen sind fixiert, auch Rettungshundestaffeln und private Bergführer zeigen bereits ihr Interesse; die Hütte steht auch dem Heer offen. "2016 betrachten wir als Testjahr. Es zeigt sich bereits, dass die Idee Früchte trägt. Ich gehe davon aus, dass sich das Konzept in den nächsten Jahren voll etablieren wird", sagt Ernst Kren von der Alpenvereinssektion Admont-Gesäuse.

Da im Ostalpenraum ein zentrales alpines Bildungszentrum fehlt, will man diese Lücke füllen. Bisher wurden 115.000 Euro in das Gebäude investiert, vor allem in neue Sanitäranlagen. Weitere Maßnahmen wie ein Indoor-Übungsraum und eine Photovoltaikanlage sollen nach und nach folgen.

"Es ist aber nicht nur das Haus relevant, sondern auch die Umgebung. Die Zustiege sind kurz, man ist in kürzester Zeit im Gelände. Zudem ist eine Zufahrt mit dem Pkw möglich", sagt Kren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.