Do, 13. Dezember 2018

Bei US-Angriff

12.08.2016 22:42

IS-Anführer von Afghanistan und Pakistan getötet

Der Kommandant des örtlichen Ablegers der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat in Afghanistan und Pakistan ist laut einem US-Regierungsvertreter getötet worden. Hafiz Saeed Khan sei im Juli bei einem Luftangriff im Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan getötet worden, sagte ein Vertreter des US-Verteidigungsministeriums am Freitag. Die afghanischen Behörden hatten bereits nach einem US-Drohnenangriff im Juli 2015 in der Provinz Nangarhar fälschlicherweise seinen Tod verkündet.

Die meisten IS-Kämpfer in der Region sind Überläufer von den Taliban, die sich offenbar Vorteile durch das Bekenntnis zur Dschihadistengruppe erhoffen. Saeed wurde Anfang 2015 zum Anführer des IS-Ablegers Khorasan-Provinz ernannt, der die Herrschaft über Afghanistan, Pakistan und Teile der Nachbarländer beansprucht.

Die IS-Miliz ist nur in wenigen Bezirken Afghanistans präsent und weit weniger bedeutend als die Taliban-Rebellen. Allerdings bekannte sich die Gruppe am 23. Juli zu einem verheerenden Terroranschlag auf eine Demonstration in der Hauptstadt Kabul, bei dem 80 Menschen getötet wurden. Das Attentat richtete sich gegen die schiitische Minderheit der Hazara, die seit Jahren in Afghanistan verfolgt wird. Es war der blutigste Anschlag in Kabul seit dem Sturz der Taliban 2001.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.