Fr, 19. Oktober 2018

Ist zuversichtlich

29.07.2016 11:27

Georg Uecker: "Ich bin HIV-positiv"

Vor 25 Jahren erhielt "Lindenstraße"-Star Georg Uecker die Diagnose, jetzt hat er erstmals darüber gesprochen. "Ich bin HIV-positiv", sagte er im Interview mit dem Magazin "Schwulissimo" und vermutet, bereits seit 30 Jahren den Virus in sich zu tragen.

Der 53-jährige Schauspieler, der mit der Endlosserie "Lindenstraße" bekannt wurde, musste in den letzten Jahren immer wieder Spekulationen über seinen Gesundheitszustand über sich ergehen lassen.

Jetzt ging der Star in die Offensive und erklärte gegenüber "Schwulissimo": "Tatsache ist (...), dass ich HIV-positiv bin." Vermutlich sei es vor 30 Jahren passiert, 25 Jahre wisse er davon. Ihm gehe es allerdings gut, "dank der Pharmaindustrie und einer in jeglicher Hinsicht positiven Lebenseinstellung." Außerdem sei er zuversichtlich: "Heute bin ich (...) völlig fit und fest entschlossen, ein schriller Alter zu werden", sagt er.

Seit 2006 hatte der gebürtige Münchener sichtlich an Gewicht verloren und musste 2009 mehrere Monate mit seiner Rolle des Dr. Carsten Flöter pausieren. "Lindenstraßen"-Erfinder Hans W. Geißendörfer erklärte damals: "Ja, es stimmt. Georg Uecker ist krank. Es ist ja nicht zu übersehen. Er hat ein Problem mit den Lymphen."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.