Mi, 26. September 2018

1:0-Sieg

22.06.2016 22:50

Belgien schickt Ibrahimovic in die Team-Pension

Belgien hat am Mittwochabend Schweden-Star Zlatan Ibrahimovic in die Team-Pension geschickt. "Ibra" hatte angekündigt, nach der EM seine Teamkarriere zu beenden. Und die EM ist für Schweden seit der 0:1-Niederlage gegen Belgien endgültig vorbei. Belgien steht dagegen als Gruppenzweiter hinter Italien fix im Achtelfinale. Das Goldtor von Belgiens Nainggolan sehen Sie im Video oben.

Schweden begann mit Elan nach vorne, Marcus Berg zwang Thibault Curtois gleich in der fünften Minute zu einer Glanzparade. Nicht einmal eine Minute später scheiterte Romelu Lukaku auf der Gegenseite an Andreas Isaksson. In der Folge entwickelte sich eine offene Partie mit mehr Ballbesitz und mehr Chancen für die Belgier, die bereits vor der Partie praktisch fix für das Achtelfinale qualifiziert waren.

"Ibra" knapp am ersten Tor vorbei
Keine Armlänge fehlte Ibrahimovic in der 26. Minute bei einem Schuss von der Strafraumgrenze auf sein erstes Tor bei dem Turnier. Die schwedische Galionsfigur beschäftigte immer wieder die gegnerische Abwehr, alles in allem agierten die Schweden aber etwas zu schemenhaft. Für Belgien verpasste Abwehrspieler Thomas Meunier (45.), der knapp neben das Tor köpfelte, die letzte Gelegenheit, noch vor der Halbzeitpause anzuschreiben.

Nach Wiederbeginn verlor Belgien die Kontrolle über das Spiel, die Schweden drückten mächtig an. Chancen von Ibrahimovic (51.) und Albin Ekdal (53.) brachten nichts ein, beim Tor von Ibrahimovic in der 63. Minute hatte der deutsche Schiedsrichter Felix Brych zuvor auf Abseits entscheiden. Die bis dahin gefährlichste Aktion der Belgier war ein Weitschuss von Kevin de Bruyne (66.), bei dem Isaksson spektakulär hinabtauchte.

Trauriges Ende für "Ibra"
Auch gegen Lukaku war der Zwei-Meter-Mann (73.) zur Stelle. Ibrahimovc fand hingegen bei einem direkten Freistoß in Chelsea-Torhüter Curtois seinen Meister. De Bruyne rettete bei einem Kopfball Andreas Granqvist auf der Linie. Kurz darauf zog Nainggolan unhaltbar aus rund 20 Metern ab. Die Schlussoffensive der Schweden brachte nichts mehr ein, Nainggolan hatte sogar noch das 2:0 auf dem Fuß, abermals wehrte Isaksson ab. Die Länderspiel-Karriere von Ibrahimovic ging damit mit einer Niederlage traurig zu Ende.

Schweden - Belgien Endstand 0:1 (0:0)
Nizza, Stade de Nice, 34.011, SR Felix Brych (GER)

Tor: Nainggolan (84.)

Schweden: Isaksson - Lindelöf, Johansson, Granqvist, Olsson - Larsson (70. Durmaz), Ekdal, Källström, Forsberg (82. Zengin) - Ibrahimovic, Berg (63. Guidetti)

Belgien: Courtois - Meunier, Alderwereild, Vermaelen, Vertonghen - Nainggolan, Witsel - Carrasco (71. Mertens), De Bruyne, Hazard (93. Origi) - Lukaku (87. Benteke)

Gelbe Karten: Ekdbal, Johansson bzw. Meunier, Witsel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Superstar degradiert
Wirbel um Mourinho nach Mega-Blamage von ManUnited
Fußball International
Vor Schicksalsspiel
Rapid-Trainer Djuricin: „Bin gerne der Sündenbock“
Fußball National
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.