Do, 13. Dezember 2018

Experten geben Tipps

18.06.2016 09:24

Spaß im Nass - aber sicher!

Todesdrama im Burgenland - ein siebenjähriger Bub ertrank im Pool seiner Eltern. Ein Grund mehr für die Initiative Große schützen Kleine einmal mehr eindringlich zu warnen: Kinder dürfen im Wasser niemals aus den Augen lassen! Es reichen schon wenige Minuten...

Wasser hat für Kinder eine große Anziehungskraft. Die großen Risken sind den Erziehungsberechtigten dabei oft gar nicht bewusst. Laut Große schützen Kleine passieren 90 Prozent der Ertrinkungsunfälle, wenn Kinder im Prinzip unter Aufsicht und die Erwachsenen nur zehn Meter entfernt sind.

Die meisten Unglücke passieren in privaten Pools, es reichen aber oft schon tiefere Pfützen oder sogar Regentonnen als enormes Gefahrenpotenzial. Es gibt nämlich, so weiß Holger Till, der Präsident von Große schützen Kleine, den sogenannten Totstellreflex: Demnach können Kinder bis drei Jahre - aus ungeklärter Ursache - den Kopf nicht heben, auch wenn die Tiefe nur zehn Zentimeter beträgt. Auch Kinderschwimmkurse bieten nur eingeschränkter Schutz, im Notfall können die Kleinen das eben Erlernte nicht gut abrufen.

Darüber hinaus einige wertvolle Tipps, die Leben retten können:

Wenn ein Kind verschwunden ist, zuerst dort suchen, wo Wasser sein könnte.

Bleiben Sie in öffentlichen Schwimmbädern, an Seen oder am Meer aufmerksam! Rechnen Sie nicht damit, dass jemand anderes auf Ihr Kind achtet!

Erste Hilfe-Kurse besuchen, um im Notfall richtig handeln zu können.

Sichern Sie Pools/Biotope/Schwimmteiche mit einem 1,5 m hohen Zaun und einer selbstschließenden Tür. Dadurch wird der direkte Zugang zum Wasser verhindert.

Installieren Sie ein elektronisches Sicherheitssystem im Pool, das Alarm schlägt, wenn ein Kind unbeobachtet ins Wasser geht oder zu ertrinken droht.

Lassen Sie Ihr Kind in der Nähe von Wasser NIE unbeaufsichtigt. Hier ist kein Platz für Kompromisse.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Ab Winter mit an Bord
Wird ER Red Bull Salzburgs neuer Super-Youngster?
Fußball International
Rapid-Kapitän im Video
Schwab: „Es wartet eine geile Herausforderung“
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Maggies Kolumne
Ausgezeichnet
Tierecke
„Ja, hundertprozentig“
Nächste Wien-Wahl: Blümel wird ÖVP-Spitzenkandidat
Österreich
Steiermark Wetter
-2° / 0°
bedeckt
-3° / 0°
stark bewölkt
-2° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
stark bewölkt
-6° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.