Mi, 14. November 2018

"Noch immer Tabu"

15.06.2016 08:05

Charlie Sheen macht Werbung für Kondome

Charlie Sheen setzt sich für Safer Sex ein. Der Schauspieler, der im vergangenen Jahr zugab, HIV-positiv zu sein, wird jetzt der Botschafter einer Kondommarke.

"Wir wissen, dass Charlie Sheen die Stimme und den Charakter hat, Aufmerksamkeit auf diese Sache zu lenken", erklärte ein Sprecher des Gummiherstellers LELO in einem offiziellen Statement.

Der 50-Jährige gab selbst zu, dass seine Diagnose seine Meinung über Kondome radikal geändert habe. "Das ist etwas, über das niemand so richtig reden möchte, doch ich habe mir gedacht: Wenn ich darin involviert bin, dann reden sie vielleicht darüber", so der Ex-"Two and a Half Men"-Darsteller gegenüber "People". "Das ist ein Weg, um eine Menge Sche**** zu verhindern - von Krankheiten bis hin zu ungewollten Schwangerschaften. Aber immer noch ein Tabu irgendwie."

Eigentlich habe der Star die "Dinger" oft benutzt, doch ein paar Mal eben nicht. "Wenn du Leute fragst, wie sie HIV bekommen haben, weiß das niemand so richtig. Du kannst diesen einen Moment nicht festhalten." Dennoch setze er sich für die Verwendung ein: "Du brauchst fünf Sekunden, eins drüberzuziehen - und damit beugst du einem Leben voller vermeintlichem Stress vor."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National
EU-Sorgenkind Italien
Österreich würde Defizitverfahren unterstützen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.