Fr, 18. Jänner 2019

Fund im Kambodscha

12.06.2016 09:35

Forscher entdecken riesige mittelalterliche Städte

Nahe der weltberühmten Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha haben Archäologen die Überreste riesiger mittelalterlicher Siedlungen entdeckt. "Wir haben ganze Städte unter den Wäldern entdeckt, von denen bisher niemand wusste, dass sie dort sind" sagte Damian Evans von der Ecole française d'Extreme-Orient in Paris der britischen Zeitung "The Guardian".

Die Experten nutzten spezielle Radarmessungen namens LiDAR (Light detection and ranging) aus der Luft, mit deren Hilfe sie Strukturen auch unter bewaldeten Böden erkennen konnten. Am Berg Phnom Kulen nordöstlich von Angkor Wat, sei bisher nur ein kleiner Teil der Siedlung Mahendraparvata bekannt gewesen.

Von den 900 bis 1400 Jahre alten Städten die man mithilfe der LiDAR-Technologie unter dem Dschungelboden entdeckt hat, seien manche so groß wie die heutige Hauptstadt Kambodschas Phnom Penh, so Evans, der die Ergebnisse seiner Untersuchung am Montag im "Journal of Archaeological Science" präsentieren wird.

Experten glauben, dass es sich bei den riesigen und dicht besiedelten Städten, die bereits ein Wasserleitungssystem hatten, zu ihrem Höhepunkt im 12. Jahrhundert um das - zu dieser Zeit - wohl größte Imperium der Welt gehandelt haben könnte. Es handelte sich um das Reich der Khmer.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Basketball-Bundesliga
Spitzenreiter Gmunden verliert Derby in Wels
Sport-Mix
Olympia-Zweiter
Krebs-Drama um Snowboard-Star Max Parrot
Wintersport
Asien-Cup
Japan erreicht als Gruppensieger Achtelfinale
Fußball International
Leihe nach Düsseldorf
Markus Suttner kehrt nach Deutschland zurück
Fußball International
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.